Berghotel Rehlegg in Ramsau gehört zur BW Premier Collection
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Berghotel Rehlegg in Ramsau gehört zur BW Premier Collection

07.11.2017 | Best Western Hotels Central Europe GmbH

Das Vier-Sterne-Ferienhotel Berghotel Rehlegg in Ramsau bei Berchtesgaden gehört seit Anfang November zur exklusiven BW Premier Collection

Das Berghotel Rehlegg in der Ramsau gehört nun zur BW Premier Collection und ist erst im Oktober als erstes Haus in Oberbayern als klimapositiv zertifiziert worden. / Bildquelle: Best Western Hotels & Resorts
Das Berghotel Rehlegg in der Ramsau gehört nun zur BW Premier Collection und ist erst im Oktober als erstes Haus in Oberbayern als klimapositiv zertifiziert worden. / Bildquelle: Best Western Hotels & Resorts

Die BW Premier Collection ist ein so genannter Soft Brand von Best Western Hotels & Resorts, der außergewöhnliche Tophotels in Ferienregionen und Metropolen präsentiert und vermarktet. Das familiengeführte 87-Zimmer-Hotel wird in der dritten Generation von Familie Lichtmannegger geführt und ergänzt nach umfangreichen Aus- und Umbauten ideal die neue Kollektion exklusiver Privathotels. 

Das familiengeführte Berghotel Rehlegg in Ramsau bei Berchtesgaden schließt sich nach umfangreichen Renovierungen und einem Ausbau des Hotelangebots der BW Premier Collection an, um sich noch stärker als exklusives und individuelles Hotel am Markt zu präsentieren. Die BW Premier Collection ist ein neuer Soft Brand von Best Western Hotels & Resorts und ein Vermarktungsangebot für exklusive Hotels an Topstandorten in Feriendestinationen und Metropolen.

Unter dem Dach dieser Kollektion werden außergewöhnliche Privathotels präsentiert, die von dem Dienstleistungsangebot von Best Western profitieren, ohne das volle Branding der Marke zu übernehmen. "Unser Familienbetrieb hat sich in den vergangenen Jahren zu einem exquisiten Ferienhotel der Extraklasse entwickelt. Da passt die neue BW Premier Collection hervorragend für uns.

Wir sind bereits seit vielen Jahren Partner von Best Western und freuen uns nun über das neue Soft Brand-Angebot. Unser Hotel legt allerhöchsten Wert auf große Individualität. Die BW Premier Collection bietet uns dazu den perfekten Rahmen und die idealen Vermarktungsmöglichkeiten", erklärt Franz Lichtmannegger, Geschäftsführer des 87-Zimmer-Hotels. Derzeit gibt es weltweit rund 80 Hotels, die zu der exklusiven BW Premier Collection gehören. 

Tradition und Innovation in der Ramsau

Grandiose Natur, familiäre Herzlichkeit sowie eine perfekte Liaison aus bayerischer Tradition und Innovation prägen das Berghotel Rehlegg in Ramsau bei Berchtesgaden. Das alpenländische Feriendomizil im Herzen des Nationalparks mit grandiosem Blick auf den Watzmann ist vollgepackt mit Traditionen und Familiengeschichten. Das moderne Alpenhotel blickt auf eine bewegte Entwicklung und lange Geschichte zurück. Bereits seit 1917 ist das Rehlegglehen im Besitz der Familie Lichtmannegger, urkundlich wird der Hof bereits 1454 erwähnt.

Durch den engagierten Einsatz der "Liachtein", wie die Familie in Ramsau liebevoll genannt wird, ist aus dem ehemaligen Bauernhof im Laufe der Jahrzehnte ein Vier-Sterne-Superior-Hotel mit beliebtem Ausflugsrestaurant entstanden. Seit 2000 wird das Best Western Berghotel Rehlegg von Johannes und Franz Lichtmannegger in der dritten Generation geführt, die das Gesicht des Hotels prägen und das Angebot des Hauses konsequent ausbauen. Nahezu völlig umgeben von den Berchtesgadener Alpen warten 87 regional eingerichtete Zimmer und Suiten auf die Gäste. In der Wohlfühloase des Vier-Sterne-Superior-Hotels finden sich zahlreiche Relax-Möglichkeiten. 

Hotel mit positivem CO2-Fußabdruck

Das Thema Nachhaltigkeit ist im Berghotel Rehlegg Unternehmensgrundsatz: Das Vier-Sterne-Superior-Hotel ist im Oktober 2017 von Viabono, einer Fachorganisation für Nachhaltigkeitszertifizierungen in Deutschland, als klimapositiv zertifiziert worden. Damit nimmt das Haus eine Vorreiterrolle in Oberbayern ein: Als erstes Hotel der Region hinterlässt es einen positiven CO2-Fußabdruck und bindet zehn Prozent mehr Kohlenstoffdioxid als es ausstößt. Geschäftsführer Franz Lichtmannegger und sein Team streben seit vielen Jahren einen respektvollen Umgang mit den vorhandenen natürlichen Ressourcen des Berchtesgadener Landes an.

Das Hotel trägt außerdem das DEHOGA-Umweltsiegel in Gold für umwelt- und klimafreundlichen Tourismus. "Umwelt- und Klimaschutz sind uns seit langer Zeit ein großes Anliegen. Klimaneutral zu sein hat uns aber nicht mehr gereicht. Mit weiteren Maßnahmen haben wir den Schritt zu einem klimapositiven Hotel geschafft. Wir binden jetzt mehr CO2 als wir ausstoßen. Damit setzen wir ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit in der Hotellerie", erklärt Lichtmannegger stolz.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert