Hotelnachfolge des Aquarium Boddenberg Hotel in Friedrichstadt gesichert
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hotelnachfolge des Aquarium Boddenberg Hotel in Friedrichstadt gesichert

04.04.2018 | MZ Communications

Seit Juli 2017 sichert Jan Boddenberg die Hotelnachfolge und Geschicke des Ringhotel Aquarium Boddenberg in Friedrichstadt/Schleswig-Holstein. Er folgt damit seinem Vater nach, der sich nach 30 Jahren aus dem aktiven Geschäft zurückzieht

Familie Boddenberg (Jan Boddenberg 2. von rechts) / Bildquelle: Ringhotels e.V.
Familie Boddenberg (Jan Boddenberg 2. von rechts) / Bildquelle: Ringhotels e.V.

Auf die Frage, ob es schon immer sein Traum gewesen sei, das Hotel seiner Eltern zu übernehmen, antwortet Jan Boddenberg aus vollem Herzen: „Ja, von Anfang an gab es nichts anderes für mich!“ Den Grundstein zu seiner Hotelkarriere hat er bereits mit elf Jahren gelegt, denn da stand er das erste Mal in der Küche. Sechzehn Jahre später hat der 27-Jährige gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Mareta Lettau das Ruder im Hotel übernommen.

Vater Ralf Boddenberg (62) hat sich zwar zurückgezo­gen, steht der nächsten Generation jedoch mit Rat und Tat zur Seite. Mutter Heike (56) – zuständig für Dekoration und Frühstückservice im Ringhotel Aquarium – ist weiterhin aktiv im Hotel tätig. Ganz einfach war es für den sympathischen Norddeutschen nicht, im elterlichen Betrieb Fuß zu fassen. „Ich bin meinem Vater sehr ähnlich“, sagt Jan Boddenberg.

„Und keiner von uns ist auf den Mund gefallen. Das kann sich schon mal hochschau­keln. Aber ich habe Vaters Vertrauen bekommen und jetzt kann ich selbst machen.“ Pläne hat der gelernte Koch für das 37-Zimmer-Hotel, das idyllisch an einer Gracht zwischen den Flüssen Eider und Treene liegt, so einige. So hat er bereits von Halbpension auf Verzehrgutscheine umgestellt und setzt darüber hinaus verstärkt auf Arrangements.

Und während für seinen Vater das Busgruppen-Geschäft noch sehr wichtig war, will der Sohn sich künftig mehr auf Individualgäste fokussieren. Zu diesem Konzept passt auch sein Plan, künftig zwei Restaurants zu betreiben – ein Bistro und ein Fine Dining Restaurant. Im Bistro will Jan Boddenberg Gerichte anbieten, die Gäste an der Nordsee gerne essen. Im Fine Dining soll es gehobener zugehen. Mit Produkten aus der Region – vom Gemüse bis zum Deichlamm.

Jan Boddenberg hat seine Ausbildung im 5-Sterne-Superior Hotel Fährhaus Sylt in Munkmarsch gemacht. Es folgten einige Stationen an der Küste bevor es ihn in das rund Tausend Kilometer entfernte Luxushotel Schloss Elmau verschlug. Als dann im Ringhotel Aquarium Boddenberg in der Küche Personal ausfiel, kehrte er 2013 nach Friedrichstadt zurück. Seine 28-jährige Lebensgefährtin ist ebenfalls vom Fach. Mareta ist gelernte Restaurantfachfrau sowie Betriebswirtin und kümmert sich um die Rezeption und das Marketing. Das junge Paar hat einen einjährigen Sohn.

Nachfolger finden

Nutzen Sie diese kostenlose Möglichkeit, hier Unternehmensberater zur Hotelnachfolge anzusprechen. Gemäß AGB kostenlos.

Links

Andere Presseberichte


{pressebericht_name}

Hotelnachfolge des Aquarium Boddenberg Hotel in Friedrichstadt gesichert

Auf die Frage, ob es schon immer sein Traum gewesen sei, das Hotel seiner Eltern zu übernehmen, antwortet Jan Boddenberg aus vollem Herzen: „Ja, von Anfang an gab es nichts anderes für mich!“ Den Grundstein zu seiner Hotelkarriere hat er bereits mit elf Jahren gelegt, denn da stand er das erste Mal in der Küche. Sechzehn Jahre später hat der 27-Jährige gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Mareta Lettau das Ruder im Hotel übernommen.. Vater Ralf Boddenberg (62) hat sich zwar zurückgezo­gen, steht der nächsten Generation jedoch mit Rat und Tat zur Seite. Mutter Heike (56) – zuständig für Dekoration und Frühstückservice im Ringhotel Aquarium – ist weiterhin aktiv im Hotel tätig. Ganz einfach war es für den sympathischen Norddeutschen nicht, im elterlichen Betrieb Fuß zu fassen. „Ich bin meinem Vater sehr ähnlich“, sagt Jan Boddenberg.. „Und keiner von uns ist auf den Mund gefallen. Das kann sich schon mal hochschau­keln. Aber ich habe Vaters Vertrauen bekommen und jetzt kann ich selbst machen.“ Pläne hat der gelernte Koch für das 37-Zimmer-Hotel, das idyllisch an einer Gracht zwischen den Flüssen Eider und Treene liegt, so einige. So hat er bereits von Halbpension auf Verzehrgutscheine umgestellt und setzt darüber hinaus verstärkt auf Arrangements.. Und während für seinen Vater das Busgruppen-Geschäft noch sehr wichtig war, will der Sohn sich künftig mehr auf Individualgäste fokussieren. Zu diesem Konzept passt auch sein Plan, künftig zwei Restaurants zu betreiben – ein Bistro und ein Fine Dining Restaurant. Im Bistro will Jan Boddenberg Gerichte anbieten, die Gäste an der Nordsee gerne essen. Im Fine Dining soll es gehobener zugehen. Mit Produkten aus der Region – vom Gemüse bis zum Deichlamm.. Jan Boddenberg hat seine Ausbildung im 5-Sterne-Superior Hotel Fährhaus Sylt in Munkmarsch gemacht. Es folgten einige Stationen an der Küste bevor es ihn in das rund Tausend Kilometer entfernte Luxushotel Schloss Elmau verschlug. Als dann im Ringhotel Aquarium Boddenberg in der Küche Personal ausfiel, kehrte er 2013 nach Friedrichstadt zurück. Seine 28-jährige Lebensgefährtin ist ebenfalls vom Fach. Mareta ist gelernte Restaurantfachfrau sowie Betriebswirtin und kümmert sich um die Rezeption und das Marketing. Das junge Paar hat einen einjährigen Sohn.. Nachfolger finden. Nutzen Sie diese kostenlose Möglichkeit, hier Unternehmensberater zur Hotelnachfolge anzusprechen. Gemäß AGB kostenlos.
hotelier.de
Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert

Kommentar schreiben