Magnus Schwartze und Daniel Gust wechseln die Häuser am Rhein
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Magnus Schwartze und Daniel Gust wechseln die Häuser am Rhein

10.01.2018 | Köhnlechner Marketing & Medien

Direktorenwechsel am Rhein

Magnus Schwartze und Daniel Gust / Bildquelle: Derag Livinghotels
Magnus Schwartze und Daniel Gust / Bildquelle: Derag Livinghotels

München, Januar 2018. Die Hoteldirektoren Magnus Schwartze und Daniel Gust sind nicht nur beide 33 Jahre jung, sie eint auch die Liebe zur Hotellerie und ihr Bezug zum Rheinland und seinen Menschen. Vor dem Hintergrund, dass Derag Livinghotels gezielt und bewusst junge Führungskräfte aus den eigenen Reihen fördert und über den heimischen Tellerrand blicken lässt, lag es nahe, die beiden Jungdirektoren zum Beginn des neuen Jahres die Häuser wechseln zu lassen. Gust geht aus Bonn nach Düsseldorf. Schwartze aus Düsseldorf nach Bonn.

Ist die berufliche Förderung und Motivation der Mitarbeiter für Derag Livinghotels Inhaber Max Schlereth und die Vorstandsebene von jeher von zentraler Bedeutung. Ohne herausragende Mitarbeiter, die sich gesehen und gewertschätzt fühlen, kein herausragender Service, den wiederum der Gast sieht und spürt, so das Credo des Familien-Unternehmens.

Daniel Gust begann seine Hotelkarriere 2004 im Lindner Congress Hotel am Seestern. 2008 wechselte er ins Hotel Nikko, wo er nach einem Jahr als Rezeptionist in den Veranstaltungsverkauf überging, die Abteilung übernahm und sich für den Eventbereich samt Gruppenreservierungen des 386 Zimmer großen Hauses verantwortlich zeichnete. 2014 wechselte er als Betriebsleiter in das City Hotel Ratingen (heute Hotel Breitbach), bis es ihn im Sommer zurück zu seinen Wurzeln verschlug und der gebürtige Rheinländer als Empfangsleiter des Derag Livinghotel De Medici agierte und auch die Pre-Opening-Phase bis zur Eröffnung im März 2015 maßgeblich mitleitete. Ab 2016 übernahm Gust zusätzlich die Bereiche Housekeeping und Technik als Rooms Division Manager, bevor er dann im Oktober 2016 im Derag Livinghotel Kanzler in Bonn die Position als Direktor übernahm.

"Ich verlasse das Bonner Haus definitiv mit dem berühmten weinenden und lachenden Auge. Bonn ist die Stadt, in der ich das erste Mal ein Haus als Direktor übernommen habe, daher wird mich immer viel mit dem Derag Livinghotel Kanzler verbinden. Düsseldorf ist hingegen die Stadt, in der ich zwölf Jahre durchgehend beruflich tätig war. Hier kenne ich mich bestens aus. Insofern freue ich mich besonders über das Vertrauen, an diesem so pulsierenden Standort nun mein zweites Derag Livinghotel als Direktor übernehmen zu dürfen," so Daniel Gust.

Auf den Standortwechsel freut sich auch GM-Kollege Magnus Schwartze, dessen Weg in die Welt der Hospitality nach seinem naturwissenschaftlichen Studium der Fachrichtung Life Science an der Leibniz Universität Hannover begann. 2006 absolvierte er seine Ausbildung zum Hotelfachmann im Maritim Grand Hotel in Hannover. Danach wechselte er in town als Night Auditor ins Radisson BLU, wo er bis Mitte 2012 verschiedene Positionen vom Rezeptionisten bis Frontoffice Shiftleader und Manager on Duty bekleidete.

Als Assistant Front Office Manager begleitete er die Eröffnung des Hamburger Scandic Emporio und agierte im Verfolg als Front Office Manager des Hauses. 2014 startete er seine Karriere als stellvertretender Direktor des Derag Livinghotel Düsseldorf,  nur ein Jahr später folgte die Beförderung zum Direktor des Hauses.

"Bonn ist für mich als ehemalige Hauptstadt nach wie vor ein aufregender, wenn auch vielleicht leicht unterschätzter Standort. Die Stadt ist enorm lebendig und für die Hotellerie eine durchaus spannende Herausforderung. Als Norddeutscher habe ich das Rheinland lieben gelernt und freue mich, dass mich meine Karriere in eine rheinländische Metropole führt. Ich habe mir zum Ziel gesetzt, das Derag Livinghotel auf dem Bonner Hotelmarkt verstärkt in Szene zu setzen und dem Namen Kanzler alle Ehre zu machen" so Schwartze abschließend.

Links

Andere Presseberichte