RONA-Glasbruchstudie 2013: Teilnehmer gesucht!
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

RONA-Glasbruchstudie 2013: Teilnehmer gesucht!

03.03.2013 | Informationsbüro RONA Deutschland GmbH
Scherben bringen Glück? Von wegen! In der Spülmaschine klirrt es verdächtig. Der Barkeeper wirft fluchend das Handtuch und hält entnervt den Glasstiel in der Hand. Die Mitarbeiterin im Service hat einen blutigen Daumen und entsorgt das zerbrochene Kelchglas. Und der Azubi heult, weil schon wieder fünf Gläser zu Bruch gegangen sind... Sie kennen das: Glasbruch in allen Variationen
Glasserie 'Lunar' / Bildquelle: Rona Deutschland GmbH
Glasserie 'Lunar' / Bildquelle: Rona Deutschland GmbH
Glasbruch ist nicht  nur ein tägliches Ärgernis, sondern vor allem teuer. Der Gastronomiezulieferer RONA Deutschland will deshalb das Thema erstmals umfassend untersuchen und Optimierungsmöglichkeiten im Umgang mit Glas finden.

Gemeinsam mit der Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung (AHGZ) ruft die RONA Deutschland GmbH bundesweit Gastronomiebetriebe dazu auf, an der "Studie zur Wirtschaftlichkeit des Einsatzes von RONA-Glas in unterschiedlichen Gastronomie-Betrieben" teilzunehmen. Gemeinsam mit Gastronomen, Hoteliers und Caterern ihnen soll untersucht werden, wo Glasbruch entsteht und wie er vermeidbar ist. Dazu zählt nicht zuletzt der Einsatz von besseren Gläsern der Marke "RONA 5-Star-Glass", die im praktischen Einsatz über mehrere Monate ihr Qualitätsvorteile beweisen werden.

Wer kann teilnehmen?
Alle interessierten Gastronomiebetriebe können sich bewerben. Gesucht werden Teilnehmer, aus verschiedenen Kategorien: Hotelgastronomie, einfache und gehobene Speisegastronomie sowie Bars und Caterer. Die Situation der Teilnehmer wird ab Ende März 2013 von RONA vor Ort analysiert. Gemeinsam wird festgestellt, welcher Betrieb für die Teilnahme an der Studie geeignet ist.

Auch wenn Sie nicht zu den Teilnehmern gehören, profitieren Sie: Das Expertenteam von RONA analysiert mit Ihnen in jedem Fall Ihre individuelle Situation und unterbreitet ihnen Verbesserungsvorschläge.

Wie wird die Studie durchgeführt?
Als Teilnehmer an der Studie erhalten Sie von RONA ein Glassortiment, das auf die Anforderungen Ihres Betriebs ausgerichtet ist. Sie erklären sich dazu bereit, die Gläser im laufenden Betrieb einzusetzen und in den folgenden sechs Monaten regelmäßig Auskunft über die Glasbruchsituation zu geben.

Dafür erhalten Sie kurze Fragebögen, die mit minimalem Zeitaufwand ausgefüllt werden können. Darüber hinaus erklären Sie sich bereit, bis Anfang Dezember 2013 alle Fragen zu beantworten, die im Zusammenhang der Studie relevant sind. Über den Zeitraum der Studie werden die Teilnehmer in der AHGZ und auf Facebook vorgestellt.

Ein Dankeschön an alle Bewerber
Unter allen Bewerbern verlost RONA zweimal eine Glasausstattung im Wert von 750 Euro. Das entspricht etwa 200 - 250 Gläsern.

Wie bewerbe ich mich?
Um einen Termin für das Vorgespräch zu vereinbaren wenden Sie sich per Mail an Alfred Pöhlau, Geschäftsführer der RONA Deutschland GmbH: Alfred.Poehlau@ronaglas.de">Alfred.Poehlau@ronaglas.de, telefonisch an die RONA Zentrale in Selb: 0 92 87 / 998 84 90 oder besuchen Sie RONA auf der INTERNORGA: Halle B 7 am Stand 118.

Links

Andere Presseberichte