Der Umzug steht vor der Tür - Diese Dinge sollte man keinesfalls vergessen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Der Umzug steht vor der Tür - Diese Dinge sollte man keinesfalls vergessen

20.08.2019 | Terra Codes GmbH

Jeder Umzug ist mit einer gehörigen Portion Stress, Organisationstalent, strukturiertem Vorgehen und auch Körperkraft sowie Management verbunden. Und umso besser ein Umzug von vorne bis hinten durchdacht ist, desto einfacher lässt sich dieser am Ende schließlich durchführen. Nicht nur die eigene Körperkraft muss mit am Ball sein, wenn Umzugskartons verstaut und auch gepackt werden müssen und die schweren Möbel von A nach B transportfähig in LKWs und Lieferwagen und Co. verstaut werden. Sondern auch das Management rund um den Umzug als solchen

Von der Adressenänderung, der Beauftragung des Nachsendeantrags für die Post, die Ummeldung des neuen Wohnortes, wie viele Personen werden als Helfercrew benötigt, wen ruft man dafür aus dem Freundeskreis an? Wer kann den Wagen oder den Lkw überhaupt fahren und lohnt es sich, ein Unternehmen für Umzüge zu ordern? Muss ich womöglich als Übergang sogar in ein Hotel ziehen? Und, und, und. Es gibt viel zu tun und desto früher man damit anfängt, umso reibungsloser und sorgenfreier lässt sich ein Umzug erfolgreich gestalten.

Selbst machen oder Umzugsunternehmen?

Diese Frage stellen sich etliche Betroffene, wenn der Tag des Auszugs aus der alten Wohnung ins neue Domizil ansteht und immer näher rückt. Tatsache ist, dass die eigene Manneskraft, unterstützt mit einigen Gleichgesinnten des Öfteren durchaus Freude und Spaß selbst beim Umzug bereiten kann. So weit, so gut. Doch, was ist, wenn sich der ein oder andere fest zugesagte Helfer plötzlich krankmeldet und dies vielleicht sogar in doppelter Ausführung und man dann ganz allein auf weiter Flur mit den schweren Umzugskartons dasteht?

Dann ist das blanke Chaos vorprogrammiert und der ganze Umzug kann sogar ins Wanken geraten, wenn keiner da ist zum Helfen. Den Umzug auf die eigene Kappe nehmen zu wollen kann gut gehen, kann aber auch vollständig in die Hose gehen. Deshalb und aus vielen anderen Beweggründen entscheiden sich etliche Umzugskandidaten für die einfachste, aber mitunter teurere Variante: Das Ordern von professioneller Hilfe durch ein Umzugsunternehmen / Zügelunternehmen.

Entsprechende Anbieter rücken gleich mit dem richtigen Equipment für schweres Geschütz, wie Waschmaschinentransporte und dem Transport großer Möbel an. Zudem mit den richtigen Mitarbeitern an ihrer Seite, die tatkräftig unterstützen. Nützliche Helfer dieser Sorte beim Umzug, wie sie beispielsweise auf alexanderkeller.ch gefunden werden können, sind ihr Geld immer wert. Denn sie helfen und unterstützen mit ihrem Know-how und ihrer Tatkraft, um einen Umzug von Abis Z reibungslos über die Bühne bringen zu können.

Sie rücken mit Manneskraft und den richtigen Transportmitteln an, packen zu und ein und liefern termingerecht an, sodass beim Zügeln alles reibungslos über die Bühne geht - egal ob es sich um einen Firmenumzug oder Privatumzug handelt. Selbst beim Aufstellen der Küche nebst der verschiedenen Anschlüsse helfen sie nach Absprache und packen auch hierbei mit an.

Terminüberschneidung - kein Problem!

Die Wohnung ist gekündigt und die neue gefunden, der Mietvertrag unterzeichnet. Doch, was passiert, wenn sich die Wohnungsübergabe mit dem Einzug ins neue Domizil überschneidet? Dann ist schnelles Handeln angesagt und man muss notgedrungen sein vorläufiges und vorübergehendes Zuhause in einem nahe liegenden Hotelzimmer einrichten.

Auch kein Problem, denn, wenn man die genauen Fixdaten vor Augen hat und der Zeitpunkt des Einzugs in die neue Wohnung nicht ganz zu weit entfernt liegt, kann das Nächtigen in einem Hotel auch schon einmal durchaus auch zu einer schönen und abwechslungsreichen Erholung mutieren. Wenn es ganz Dicke kommt und sich eine lang anhaltende, ungewollte und nicht eingeplante Verzögerung des Einzugs darstellt, sollte man aus Kostengründen dann doch eher versuchen privat bei Freunden und Bekannten oder Familienangehörigen bis zur Klärung des Problems unterzukommen.

Ummeldung, Anmeldung, Nachsendeantrag

Dies drei bürokratischen Dinge sollte man auf keinen Fall zu spät angehen, geschweige denn vergessen. Denn sie gehören zu jedem Umzug einfach dazu. De Nachsendeantrag, der bei der zuständigen Postbehörde beantragt werden muss, ist elementar. Denn Stromrechnungen, Wasserendabrechnungen der alten Wohnung, wichtige Dokumente, Zusendungen, Verträge von Versicherungen und auch Anmeldebestätigungen für Netz- und Telefonanschlüsse beispielsweise und vieles mehr, werden gewohntermaßen noch selbst nach der bestätigten Ummeldung womöglich an die im jeweiligen System vermerkten Adresse gesendet.

Und, wer im alten Domizil den Briefkasten nicht noch nach Tagen oder gar Wochen des Einzugs in die neue Wohnung regelmäßig leeren will, sollte dies auf jeden Fall berücksichtigen. Auch das Ummelden in die vielleicht neue Stadt, Region, das Land, der Kontinent? Muss früh genug vonstattengehen, um eine ordnungsgemäße Anmeldung des neuen Wohnortes gewährleisten zu können.

Und, wer sich nicht richtig abmeldet, muss sich nicht wundern, wenn alle Dokumente und Konversationen via Briefwechsel noch an die alte Adresse gesandt werden. Am besten bei Bestätigung und Vertragsunterzeichnung des Mietvertrages oder des Kaufs der Wohnung oder des Hauses gleich alle Versicherungen, Energieversorger und Co. hiervon postwendend in Kenntnis setzen.

Andere Presseberichte