Erik van den Bergh löst Paul van Wijk als Hoteldirektor im Hotel Dolce Munich Unterschleissheim ab
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Erik van den Bergh löst Paul van Wijk als Hoteldirektor im Hotel Dolce Munich Unterschleissheim ab

21.11.2012 | SUCCESS PR
Führungswechsel im Dolce Munich Unterschleissheim: Paul van Wijk, Managing Director des Vier-Sterne-Business-Hotels vor den Toren Münchens, verabschiedet sich zum 30. November 2012 in den wohlverdienten Ruhestand. Seine Nachfolge tritt Erik van den Bergh an, der seit 2009 als Director of Operations in Unterschleißheim arbeitet und nun General Manager des Hauses wird. Den 32-jährigen Niederländer unterstützen zwei Deputy General Manager, Thorsten Kahl und Alexander Gehlert
v.l.n.r. Thorsten Kahl, Erik van den Bergh, Alexander Gehlert / Bildquelle: SUCCESS PR
v.l.n.r. Thorsten Kahl, Erik van den Bergh, Alexander Gehlert / Bildquelle: SUCCESS PR
"Paul van Wijk hat das Haus vor drei Jahren erfolgreich eröffnet und hat das Dolce und seine Mannschaft mit zahlreichen innovativen Ideen zu einer festen Größe der Business-Adressen in München gemacht", sagt van den Bergh über seinen Vorgänger.

Auch Hoteleigentümer Andreas Striebel ist voll des Lobes: "Wir alle haben Paul van Wijk viel zu verdanken. Es ist ihm gelungen, zum Markteintritt im Jahr 2009 ein erstklassiges Team zusammenzustellen und das Haus in kürzester Zeit als Marktführer im Bereich Conference/Business auf einem sehr begehrten Markt zu etablieren."

Der neue Hotelchef, der wenige Tage vor dem Antritt der neuen Stelle seinen 33. Geburtstag feiert, wurde in ‘s-Hertogenbosch geboren und durchlief seine gesamte Ausbildung im Hotelfach in den Niederlanden. Er arbeitete in verschiedenen Hotels in Frankreich, bevor er im Jahr 2003 als Konferenz-Planer ins Dolce Chantilly vor den Toren der Hauptstadt Paris wechselte. Dort durchlief er verschiedene Stationen und wechselte im Jahr 2009, als das Haus in Unterschleißheim vor der Eröffnung stand, als Director of Operations nach Bayern.

Tipps:

Auch die beiden Stellvertreter van den Berghs, Thorsten Kahl und Alexander Gehlert, sind ausgebildete Hotelfachmänner. Thorsten Kahl ist seit mehr als drei Jahren in Unterschleißheim und bekleidete bislang den Posten des Verkaufs- und Marketingdirektors. Der 45-Jährige Göttinger hat viele Jahre in Frankfurt gearbeitet und kam als Verkaufsdirektor des Kempinski Hotels München Airport in die bayerische Landeshauptstadt.

Nach einer Station in den Hilton Hotels in Österreich gehörte er ebenfalls zum Start-Team des Dolce Munich Unterschleissheim. Alexander Gehlert arbeitete zunächst im Sheraton Hotel in Frankfurt und kam über verschiedene Stationen in Köln, München, Toronto, Stuttgart und Bad Gögging schließlich im Jahr 2009 als Director of Finance ins Dolce Munich Unterschleissheim.

Über Dolce Munich Unterschleissheim
Im März 2010 eröffnete das siebenstöckige Hotel und Konferenzzentrum Dolce Munich Unterschleissheim. Es befindet sich 20 Kilometer von der City und nur 15 Minuten vom Münchener Flughafen entfernt.

Das aufwendig designte Tagungshotel bietet mit 255 Zimmern und Suiten, mehreren Restaurants, großer Lobby-Bar, Wintergarten, der Sky Lounge „Zugspitze“ und dem Dolce Vital Spa by Cinq Mondes bayerische Gastlichkeit in moderner Interpretation. Es ist das erste Haus, das komplett im Look der neuen Philosophie „meet with inspiration“ erbaut wurde.

Den Gästen stehen im Hotel und im angrenzenden BallhausForum über 4.700 Quadratmeter multifunktioneller Event-Fläche zur Verfügung. Herzstück der Konferenz-Location ist das Auditorium (1.342 Quadratmeter) für bis zu 3.100 Personen. Modernstes technisches Equipment sowie ein persönlicher Konferenzplaner und IT-Experten vor Ort machen das Ensemble für viele Nutzungsarten attraktiv, sogar TV-Produktionen sind möglich. Der Gebäude-Komplex ist die größte und modernste Konferenz-Destination im Norden der bayerischen Metropole.


Über Dolce Hotels and Resorts

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert