Thomas Fesenmair ist neuer Küchenchef des Rilano No.6 Lenbach Palais
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Thomas Fesenmair ist neuer Küchenchef des Rilano No.6 Lenbach Palais

16.10.2013 | michaela rosien pr
Echtes Münchner Kindl zaubert saisonale, „köstlich ehrliche“ Kreationen
Bildquelle: michaela rosien pr
Bildquelle: michaela rosien pr
Er ist ein waschechter Münchner: Thomas Fesenmair ist in der bayerischen Landeshauptstadt geboren und dort in den Gourmet-Küchen „groß geworden“. Seine Kochleidenschaft und die Vorliebe für große Herausforderungen haben den 37-jährigen von München aus in die ganze Welt gebracht, wo er VIP-Events von Fußball WM bis „Ball des Sports“ kulinarisch verzauberte und mit Küchen-Ikonen wie Hans Haas und Eckart Witzigmann kochte. Nun ist er zurück in München und verwöhnt die anspruchsvollen Gäste des Rilano No.6 Lenbach Palais mit seinen Feinschmecker-Kreationen.

Frisch, saisonal und vor Allem eins: ehrlich
Seine Küche beschreibt Fesenmair als raffiniert und trotzdem unkompliziert. Soll heißen: Der Gast schmeckt, was er sieht. Ein schönes Stück Fleisch, auf den Punkt gegart, hervorgehoben von saisonalem Gemüse und leichten Beilagen; ein feiner Fisch, im Ganzen gegrillt und am Tisch filetiert – der Chef de Cuisine liebt das Produkt an sich:

„Die Geschmäcker sollen nicht von wilden Gewürzmischungen überlagert sein oder gar miteinander in Konkurrenz stehen. Ich versuche mit meinen Kompositionen ein harmonisches Gesamtbild zu schaffen und aus jeder Komponente ein Maximum an Geschmack zu holen.“

Weil er im Laufe seiner Küchenkarriere immer wieder über den (bayrischen) Tellerrand schauen konnte, reicht Fesenmairs Repertoire weit über die heimischen Klassiker hinaus. So dürfen sich die Gäste des Rilano No.6 auf abwechslungsreiche Menüs und geschmackliche „Aha-Erlebnisse“ freuen, wobei natürlich auch Klassiker, wie Kalbskotelette mit Trüffelrisotto oder Carpaccio vom US Beef mit rotem Senf und Parmesan nicht fehlen dürfen.  

Von München in die Welt
Seine Ausbildung absolvierte Thomas Fesenmair im renommierten Münchner Fünf-Sterne-Hotel Eden Wolf. Danach begann seine Karriere beim Traditionshaus Feinkost  Käfer, wo Fesenmair alle Stationen der feinen Küche durchlief: vom Commis de Cuisine in Käfer’s Theatergastronomie über den Sous Chef im Käfer Dachgarten-Restaurant des deutschen Bundestages, bis zum stellvertretenden Küchendirektor und Leiter des Käfer Party Services.

In dieser Zeit bereiste der passionierte Gastronom die ganze Welt und trug die Verantwortung für große Edel-Caterings, zum Beispiel zur Eröffnung des Bahrain International Circuit, auf der Detroit Motorshow und der Schmuckmesse in Basel.

Oftmals an der Seite von Küchengrößen, wie Heinz Winkler, Dieter Müller und Joachim Wissler, kochte Fesenmair auf Veranstaltungen mit anspruchsvollem, internationalem Publikum und kann so auf einen reichhaltigen Schatz an Erfahrungen zugreifen, die nun den Gästen des Rilano No.6 Lenbach Palais zugutekommen.

Tags: Secret Nummer 6, Nr. 6

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert