Double-Brew-Technology für nachweislich stärkeren Kaffeegeschmack
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Double-Brew-Technology für nachweislich stärkeren Kaffeegeschmack

24.03.2013 | PROMOTION marketing & medien
Der Schweizer Kaffeemaschinenhersteller Thermoplan hat, basierend auf dem Vollautomat BLACK&WHITE 3, eine Konzeptmaschine mit „Double-Brew-Technology“ entwickelt. Durch dieses spezielle Extraktionsverfahren wird ein deutlich intensiverer Kaffeegeschmack erreicht. Die besonderen Eigenschaften von „Double Brewed Coffee“ wurden jetzt in einer Studie der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften wissenschaftlich bestätigt
Abb. Sensorisches Profil — Double Brewed Coffee
Abb. Sensorisches Profil — Double Brewed Coffee
Abb. Sensorisches Profil — Doppelter Espresso
Abb. Sensorisches Profil — Doppelter Espresso
Seit vielen Jahren beliefert Thermoplan namhafte internationale Kunden wie Starbucks, Mc Donald’s oder die Deutsche Bahn. Getreu dem Unternehmensleitsatz „Technik im Dienst des Genusses“ verfolgt der Hersteller aus der Zentralschweiz seit jeher das Ziel, die technischen Feinheiten seiner Kaffeemaschinen darauf auszurichten, die bestmögliche Kaffeequalität zu erreichen.

Viele Worte wurden diesbezüglich nie gemacht – die Entwicklungsarbeit erfolgte im Hintergrund und die Geräte und die Kundenzufriedenheit sprachen für sich. Doch um die in jahrelanger Arbeit aufgebaute Kaffeekompetenz zu untermauern, präsentiert das innovative Unternehmen jetzt eine Konzeptmaschine, die Kaffee in einem doppelten Brühverfahren zubereitet.

Bei dieser in Japan entwickelten Double-Brew-Technology wird ein Kaffee zweimal gebrüht, was ihm einen stärkeren Geschmack und einen vergleichsweise hohen Koffeingehalt verleiht. Diese Eigenschaften liegen nun wissenschaftlich bestätigt vor. Die Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) wurde mit einer unabhängigen Studie beauftragt, um die Auswirkungen des doppelten Brühvorgangs auf die qualitätsbestimmenden Eigenschaften des so extrahierten Kaffees zu untersuchen.

Das Prüfverfahren basiert auf der DIN-Norm 10967-2; einer Konsensprofilprüfung. In der Testanordnung wurde ein doppelt gebrühter Kaffee mit einem doppelten Espresso verglichen. Dabei haben die Forscher der ZHAW die Aspekte Optik, Geruch, Geschmack, Textur und Nachgeschmack analysiert.

Der erste Zwischenbericht liegt nun vor und bestätigt, was die Japaner längst wissen und schätzen: Doppelt gebrühter Kaffee besitzt mehr Aroma und mehr Koffein als einfach gebrühter Kaffee. Das Resultat der Untersuchungen zeigt beim Double Brewed Coffee in den meisten sensorischen Eigenschaften deutlich stärkere Ausprägungen.

Besonders auffällig sind die dunklere Färbung der Crema, die erhöhte Aromaintensität, der höhere Koffeingehalt, die stärkere Geschmacksausprägung sowie das größere Körperempfinden. Mit der Konzeptmaschine mit Double-Brew-Technology belegt Thermoplan nachdrücklich seine Kaffeekompetenz.

Links

Andere Presseberichte