Schaerer bietet mobile Kaffeekonzepte für neue Vielfalt im Catering von Events, Konferenzen & Co
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Schaerer bietet mobile Kaffeekonzepte für neue Vielfalt im Catering von Events, Konferenzen & Co

17.06.2015 | Press'n'Relations

Mobile Kaffeekonzepte für das Catering von Events, Konferenzen & Co

Die Schaerer Coffee Prime ist ideal für die mobile Kaffeeversorgung geeignet / © Press'n'Relations
Die Schaerer Coffee Prime ist ideal für die mobile Kaffeeversorgung geeignet / © Press'n'Relations

Lonsee-Urspring, 09.06.2015 — Meetings, Workshops und Seminare ohne Kaffee? Einfach undenkbar! Ob in der Pause oder als Koffeinkick zwischendurch — ein leckerer, heißer Kaffee darf nicht fehlen. Der traditionsreiche Schweizer Kaffeemaschinenhersteller Schaerer bringt mit seinen mobilen Kaffeekonzepten neue Qualität und Vielfalt in das Kaffee-Catering von Events, Konferenzen & Co:

Für das Angebot von hochwertigen Kaffeespezialitäten bei Veranstaltungen oder direkt im bzw. vor dem Konferenzraum bietet Schaerer seine Kaffeevollautomaten wie beispielsweise die Schaerer Coffee Prime oder die Schaerer Coffee Art Plus zusammen mit einem kompakten, stilvollen Rollwagen an. Um den verschiedenen Kundenanforderungen zu begegnen, kann der Rollwagen nach individuellen Wünschen ausgestattet werden — inklusive integriertem Wassertank und Kühlschrank.

„Unsere mobilen Kaffeekonzepte eröffnen Hotels, Tagungsstätten und Catering-Betrieben aber auch Unternehmen die Möglichkeit, Gästen während Meetings, Konferenzen oder Events qualitativ hochwertige Kaffeespezialitäten anzubieten”, so Hansjürg Marti, Geschäftsführer der Schaerer Deutschland GmbH. Denn während in der Lobby, der Kaffeeküche oder im Betriebsrestaurant vollautomatische Kaffeemaschinen schon längst auf Knopfdruck eine große Vielfalt an Kaffee-Milch-Spezialitäten anbieten, stehen beispielsweise im oder vor dem Konferenzraum oft noch Thermoskanne und Kaffeesahne auf dem Tisch.

Mit einem mobilen Kaffeekonzept von Schaerer lässt sich das ändern: Auf einem Rollwagen direkt im oder vor dem Konferenzraum platziert, bereitet ein Kaffeevollautomat für jeden Teilnehmer Heißgetränke ganz nach seiner Lust und Laune. Die Investition rechnet sich dabei aus verschiedenen Gründen: Einerseits ist es ein klares Statement im Hinblick auf Qualitätsanspruch und Wertschätzung der Gäste.

„Der ‚Barista inside’ verwöhnt sie direkt vor Ort mit frisch zubereiteten Heißgetränken”, bemerkt Marti. Andererseits werden Kaffee-Milch-Spezialitäten gerne getrunken und der Kaffeeumsatz kann gesteigert werden. Die Abrechnung erfolgt exakt nach Verbrauch. Ein weiterer Vorteil ist die flexible Nutzung: Die Kaffeebar kann dort „hingerollt” werden, wo sie gebraucht wird. Eine nicht genutzte Kaffeemaschine in der Lobby oder eine, die nur zur Mittagszeit im Betriebsrestaurant gebraucht wird, gehören so der Vergangenheit an.

Perfektes Zusammenspiel von Kaffeemaschine und Rollwagen

Schaerer empfiehlt auf Basis der Anforderungen wie Standort, Einsatzszenario oder Kapazität den am besten geeigneten Kaffeevollautomaten und die dazu passende Ausstattung des Rollwagens. Für Einsätze während Konferenzen mit Teilnehmerzahlen bis zu 60 Personen eignet sich beispielsweise die Schaerer Coffee Prime sehr gut. Perfekt für die Selbstbedienung konzipiert, punktet sie mit kompakten Abmessungen und einem vielfältigen Angebot.

Zudem lässt sich das Modell optional mit einer Kühleinheit für Frischmilch, mit Tassenwärmer oder auch mit Becherspender inkl. Zuckertütchen sowie Rührstäbchen ausstatten und bringt so alles mit, was für eine autonome Kaffeeversorgung notwendig ist. Den Rest übernimmt der Rollwagen — je nach Anforderung können ein Kühlschrank und ein externer Trinkwassertank integriert werden. Zudem findet auch ein zweiter geschlossener Tank für das bei der Kaffeezubereitung entstehende Restwasser mühelos Platz. Und auch in Sachen Reinigungseffizienz legt die Schaerer Coffee Prime die Messlatte hoch. Dafür sorgt insbesondere das ökologische Einwegsystem mit NcFoamer als Besonderheit. Statt einer aufwendigen Reinigung der milchführenden Komponenten werden diese einfach ausgetauscht.

Die Schaerer Coffee Art Plus kann ebenfalls individuell für das mobile Kaffee-Catering ausgestattet werden und eignet sich mit einer Ausgabeleistung von bis zu 250 Tassen/Stunde sehr gut für Teilnehmerzahlen bis zu 250 Personen und schnelle Ausgabe, zum Beispiel während Pausen bei Tagungen oder anderen Veranstaltungen. Sie schöpft alle Spielarten im Rahmen der Zubereitung von Kaffee-Milch-Spezialitäten aus und hebt diese dank des optional ab Mitte 2015 erhältlichen Milchsystems „Best Foam” auf ein neues Level: Die innovative Schaerer Technologie bereitet Milchschaum auf höchstem Barista Niveau zu.

Die Teilnehmer erhalten im Handumdrehen einen vorzüglichen Cappuccino oder Latte Macchiato ganz ohne den typischen „Kaffeeabdruck” eines Kaffeevollautomaten und mit dem besonders „milchig-cremigen” Geschmack sowie der perfekten Symbiose aus Milchschaum und Crema. Eine sinnvolle, marketingunterstützende Option bei beiden Maschinen: Auf dem Display können Firmenlogo, individuelle Begrüßung, Motto der Veranstaltung etc. ganz nach den individuellen Vorgaben des Veranstalters angezeigt werden.

Links

Andere Presseberichte