So geht Hotel heute: Häfele Dialock mit Smartphone App
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

So geht Hotel heute: Häfele Dialock mit Smartphone App

09.03.2016 | Pressebüro Köhler

Einfach Tür auf per Smartphone

Die Smartphone-App öffnet Hoteltüren — einchecken, bezahlen, auschecken alles digital und im Handumdrehen ohne lästige Wartezeiten an der Hotelrezeption. Häfele Dialock und Kooperations-Partner Hotelbird machen’s möglich. / Bildquelle: Häfele GmbH & Co KG
Die Smartphone-App öffnet Hoteltüren — einchecken, bezahlen, auschecken alles digital und im Handumdrehen ohne lästige Wartezeiten an der Hotelrezeption. Häfele Dialock und Kooperations-Partner Hotelbird machen’s möglich. / Bildquelle: Häfele GmbH & Co KG

Häfele bietet Hoteliers und ihren Gästen mit seinem elektronischen Schließsystem Dialock berührungsloses und komfortables Öffnen mit dem Smartphone an. Auf der Intergastra wurde dies mit der Smartphone App von Hotelbird präsentiert.

Udo Jungebloed, Leiter Verkauf und Projektierung Objekttechnik, plädiert nach der erfolgreichen Premiere des Smartphone-Schlüssels am Häfele Messestand vor allem für Zukunftssicherheit: „Mit dem Dialock Smartphone-Schlüssel und der dazugehörigen App von Hotelbird haben wir das Top-Thema der Branche getroffen. Wir sind zwar nicht die ersten am Markt zu diesem Thema aber das Warten hat sich gelohnt.

Nachdem viel über andere Standards wie NFC etc. gesprochen worden ist, kristallisiert sich nun mit Bluetooth eine Technologie heraus, mit dem Kunden zukunftssicher aufgestellt sind. Nachdem Häfele vor etwa fünf Jahren erste Feldtestprojekte, unter anderem in Schweden, umgesetzt hatte, konnten wir als Ergebnis der gewonnenen Erfahrungen diese nachhaltige Lösung entwickeln. Sie ist standardisiert und dennoch individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse des Kunden abstimmbar. Mit ihr lassen sich zudem der gesamte Check in-Prozess sowie der weitere Hotelaufenthalt digitalisieren, sowohl für die Hotelkette als auch für das privat geführte Hotel.”

Der Smartphone-Schlüssel ermöglicht ein deutlich komfortableres Ankommen im Hotel als bisher. Mittels App erhält der Reisende einfach per Smartphone Zugang zum Hotel und zu seinem Zimmer. Warteschlangen beim Einchecken, Bezahlen und Auschecken gibt es künftig nicht mehr, das geht alles im Handumdrehen online.
Die Gästezufriedenheit steigt und das Personal an der Rezeption wird entlastet. Den Schlüsselcode bekommt der Gast vor der Ankunft auf seine App. So wird das Smartphone zum Zimmerschlüssel. Wie einfach und praktisch dieses digitale Hotelerlebnis funktioniert, wurde am Häfele Stand gezeigt.

Mit neuester Bluetooth-Technologie wird eine sichere Kommunikation vom digitalen Zimmerschlüssel zum elektronischen Schließsystem Dialock hergestellt. Die Tür geht auf. Und das ist längst nicht alles: Jederzeit von unterwegs per App ein Zimmer buchen, einfach einchecken, bezahlen und ohne Zwischenstopp an der Rezeption wieder auschecken, Häfele und sein Kooperationspartner machen’s möglich. Sie integrieren in die App auch weitere individuelle Funktionen wie umsatzfördernde Angebote des Hotels oder individuelle Tipps zum Reiseziel.

Die Hotel- und Objektspezialisten der Häfele Gruppe zeigten außerdem weitere innovative Ideen und Produkte für die Hotellerie. Die Hoteltür aus einer Hand gibt es in einer verbesserten Version. Das elektronische Schließsystem Dialock glänzte mit den zwei neuen, besonders wirtschaftlichen Türterminals DT 700 und DT 710. Zudem sorgte ein mit diversen Inlays individuell gestaltbares Möbelgriffsystem für Aufsehen.

Häfele hat es zusammen mit dem Hamburger Innenarchitekturbüro JOI-Design entwickelt. Loox-Licht und Sound im Möbel waren weitere Trendthemen, die Häfele mit eigenen Sortimenten bedient und den Fachbesuchern vorstellte.  

In der neuen Broschüre „Weiter Denken. Im Hotel.” finden Interessierte kompakt und übersichtlich die gesamte Bandbreite der Themen: vom Smartphone fähigen Schließsystem Dialock über Baubeschläge, Funktionalität und Beleuchtung im Möbel bis zum individuellen Möbelgriff.

Links

Andere Presseberichte