Smartphone Nutzung
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Smartphone Definition - was ist ein Smartphone?

Aktualisiert am: 14.08.2019

Themen

  • Was ist ein Smartphone?
  • Smartphone Nutzung
  • Smartphone Akku-Laufzeit verlängern
  • Smartphone günstig online kaufen
  • Smartphone News
  • Smartphone Begriffe mit Affinität
  • Smartphones im Test

Smartphone deutsch, was ist ein Smartphone? Definition:

Ein Smartphone (engl. = kluges Telefon) ist ein Mobiltelefon mit mehr Computerfunktionen als ein herkömmliches Mobiltelefon. Man kann über zusätzliche Programme wie Apps individuell andere Funktionen downloaden. Letztendlich ist ein Smartphone ein kleiner transportabler Computer (PDA), der über den Mobilfunk Kommunikation ermöglicht. 

Smartphone Nutzung

Rund 21 Millionen Deutsche* nutzten Smartphones im Jahr 2012. Im Jahr 2016 waren es 51 Millionen, 2018 waren es sage und schreibe 57 Millionen Deutsche. Besonders beliebt sind die kleinen Alleskönner in der Altersgruppe der 20- bis 49-Jährigen. Die Suchtbolzen unter ihnen werden Smarphies genannt. Dennoch haben viele typische Nutzer ein überdurchschnittliches Einkommen, eine höhere Schulbildung und sind eher männlich. Wie eine aktuelle Studie der GfK zeigt, gehören Mobiltelefone in Deutschland zur Standardausstattung. Insgesamt 89 Prozent der Deutschen im Alter über zehn Jahren verfügen über ein oder gleich mehrere Mobiltelefone. Steigender Beliebtheit erfreuen sich Smartphones, mit denen man nicht nur Telefonieren sondern auch im Internet surfen und E-mails verschicken kann. Insgesamt 38 Prozent aller Männer und 26 Prozent aller Frauen nutzen bereits ein solches Gerät.

Wie eine Studie der GfK weiter zeigt, sind zwei Drittel der Smartphone-Nutzer zwischen 20 und 49 Jahren alt. Rund die Hälfte verfügt über Abitur oder Studienabschluss und ein Haushaltsnettoeinkommen von mehr als 2.500 Euro. Smartphones sind in diesen Bevölkerungsgruppen oft ein notwendiges Arbeitsmittel und werden sowohl beruflich wie privat verwendet.

Die im Vergleich zu normalen Mobiltelefonen höheren Kosten sind für Teenager kein Grund, auf das moderne Tool zu verzichten. Fast die Hälfte aller männlichen Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren verfügt bereits über ein Smartphone und auch unter den gleichaltrigen Mädchen liegt der Anteil bei 46 Prozent. Damit sind Smartphones in dieser Generation nahezu gleichhäufig verbreitet wie normale Mobiltelefone.

In der Hotellerie dienen Smartphoness z.B. zum Öffnen von Hotelschließsystemen.

Smartphone Akku-Laufzeit verlängern - Stromfresser identifizieren und Einstellungen anpassen 

PM vom 14.08.2019,Berlin/Göttingen; Die Zeiten, in denen Handys nur zum Telefonieren und SMS schreiben genutzt wurden, sind lange vorbei. Nutzer surfen mit ihren Smartphones im Internet, schießen Fotos und teilen diese mit ihren Kontakten, verwalten Kalendereinträge, spielen Games und streamen Musik sowie Videos. All diese Anwendungen beanspruchen jedoch stark den Akku eines Gerätes. Um zu verhindern, dass einen sein Handy im unpassendsten Moment im Stich lässt, weiß Thomas Michel vom Onlinemagazin teltarif.de wie sich die Laufzeit eines Smartphone-Akkus verlängern lässt: "Es ist ratsam, das WLAN in den Smartphone-Einstellungen zu deaktivieren, wenn Nutzer unterwegs sind. Denn das Smartphone sucht im Hintergrund fortwährend nach einem offenen WLAN-Netzwerk, was unnötig Strom verbraucht."

Mit der größte Stromfresser eines Smartphone-Akkus ist das Display. Je heller es eingestellt ist, umso mehr Energie verbraucht es. Deshalb empfiehlt es sich, die Displayhelligkeit nur so hell einzustellen wie nötig. Auch die Aktivierung der automatischen Helligkeit ist sinnvoll. Ein Lichtsensor erkennt hier die Umgebungshelligkeit und passt die  Leuchtkraft an. Wer ein OLED-Display hat, kann den Darkmode verwenden und so Strom sparen. Denn bei solchen Bildschirmen wird jedes Pixel einzeln beleuchtet. Ohne Beleuchtung bleibt es schwarz und der Akku hält länger. Michel rät zudem: "Handy-Besitzer sollten in jedem Fall Funkverbindungen wie GPS, NFC oder Bluetooth bei Nichtgebrauch ausschalten. Gerade die Standortbestimmung mittels GPS zehrt am Akku."

GPS ist in der Regel dann sinnvoll, wenn das Handy als Navigationshilfe dient oder wenn aktuelle Wetterdaten abgerufen werden sollen. Daher sollte in den Einstellungen festgelegt werden, welche Apps auf GPS zugreifen dürfen, um den Einsatz auf ein Minimum zu reduzieren. Neigt sich der Akku bereits gefährlich nah dem Nullpunkt zu, kann die Laufzeit auch mittels Stromspareinstellungen ein wenig verlängert werden.

Teilweise sind es gar nicht die Einstellungen am Smartphone, die für einen hohen Stromverbrauch sorgen, sondern Apps, die sehr viel Energie benötigen. Android und iOS bieten in den Smartphone-Einstellungen detaillierte Statistiken an. Diese zeigen, welche App den Akku am meisten beansprucht. Denn häufige und intensive Hintergrundanwendungen können den Energiebedarf erhöhen. Hier hilft dann nur das Deinstallieren oder Deaktivieren der Anwendung. Auch wer regelmäßig den Cache seines Handys leert und offene Anwendungen schließt, muss sein Gerät nicht so schnell wieder laden. "Generell gilt beim Umgang mit Akkus, Temperatur-Extreme zu meiden: Sehr kalte oder heiße Temperaturen setzen dem Akku zu. So sollte das Gerät niemals in direktem Sonnenlicht gelagert und bei kalten Temperaturen eine wärmende Hülle verwendet werden", rät Michel abschließend.

Smartphone günstig kaufen

Smartphone News

Smartphone Begriffe mit Affinität

Smartphone Test

Definition Smartphone Definition, Test - ein Begriff der Rubrik Technik

Smartphones Werbung schalten

*Zur Studie
Für die Studie wurden im Januar 2012 im Rahmen des GfK Konsumentenpanels MediaScope insgesamt 17.700 repräsentativ ausgewählte Personen ab 10 Jahren befragt, von denen 5.600 ein Smartphone besitzen.


Tags: Definition Smartphone, Übersetzung Smartphone = kluges Telefon