Rote Kleidung bringt 26 Prozent mehr Trinkgeld in der Gastronomie
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Rote Kleidung bringt 26 Prozent mehr Trinkgeld in der Gastronomie

09.10.2012 | Como Corporate Fashion

Kellnerinnen in roter Kleidung wirken attraktiver auf  Männer. Ein bei der Arbeit getragenes rotes T-Shirt lässt das Trinkgeld der männlichen Gäste bis zu 26 Prozent höher ausfallen - und das, obwohl die Rechnung in Frankreich bereits zwölf Prozent Bedienzuschlag enthält

Bildquelle: Como Corporate Fashion
Bildquelle: Como Corporate Fashion

Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie zum Thema Gastrokleidung von Nicolas Guéguen und Céline Jacob von der Université de Bretagne-Sud im französischen Vannes. Die Untersuchung zeigte auch, dass die weiblichen Gäste keinen Unterschied machen. Sie geben der Bedienung  immer gleich viel oder wenig Trinkgeld - egal, ob sie gelb, schwarz, weiß, blau oder grün trägt.

Rote Kleidung macht begehrenswert

Rot sehen müssen Kellner dennoch nicht: britische Forscher haben vor zwei Jahren feststellt, dass rotgekleidete Männer auf Frauen begehrenswerter wirken. Die französischen Sozialwissenschaftler vermuten daher, dass auch männliche Kellner von roter Arbeitskleidung finanziell profitieren könnten.

Damit es mit dem attraktiven Auftritt für Sie und Ihn klappt, führt Como Fashion, der europäische Marktführer für modische Berufskleidung in der Gastronomie, vielfältige Oberteile und Schürzen in diversen Rot-Tönen im Programm.

Weitere Informationen zu roter Kleidung

Como Corporate Fashion  
Herr Giacomo Rugiano
Bahnhofstraße 2  
83059 Kolbermoor

Telefonnummer: +49 (0) 8031-809 54-0 
Mail: info@comofashion.de

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert