Neue Besteckpoliermaschinen von Dörr
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Neue Besteckpoliermaschinen von Dörr

29.01.2014 | HS Presse-Information

Besteck polieren ade und dabei auch noch Geld sparen - die Besteckpoliermaschine von Dörr macht es möglich

Besteckpoliermaschine TD3000 im Einsatz
Besteckpoliermaschine TD3000 im Einsatz
Die TD3000 Besteckpoliermaschine in der Draufsicht
Die TD3000 Besteckpoliermaschine in der Draufsicht

Mit blitzblanken Bestecken glänzen

Große Mengen Löffel, Gabeln und Messer bringen die leistungsfähigen Dörr Besteckpoliermaschinen zum Strahlen: Die neuen Modelle TD 1500, TD 3000 und TD 3000L von Thomas Dörr Besteck- und Küchensysteme in Sinsheim trocknen und polieren spielend zwischen 1500 und 4000 Besteckteile pro Stunde — ganz ohne Handarbeit. Das Ergebnis ist glänzendes, eindeckfertiges Besteck aus Edelstahl, Chrom oder Silber. In Gastronomie, Hotellerie, Gemeinschaftsverpflegung und Catering bleibt so mehr Zeit für wichtigere Aufgaben in der Küche, ohne dass Sauberkeit und Hygiene zu kurz kommen.

Dabei amortisieren sich die Besteckpoliermaschinen bereits je nach Besteckaufkommen in sechs bis zwölf Monaten

Dörr Besteckpoliermaschinen garantieren dauerhaften Glanz und große Zeitersparnis. Denn die Besteckautomaten sind dank ihres durchdachten Konzeptes benutzerfreundlich und wartungsarm. Außerdem erfüllt das Besteck-Ergebnis die EUHygienevorschriften. Die kostengünstigen Einsteigermodelle TD 3000 und TD 3000 L polieren 3000 bis 4000 Besteckteile pro Stunde bei niedrigen laufenden Kosten. Das platzsparende, geräuscharme Tischmodell TD 1500 schafft 1500 Teile in einer Stunde und lohnt sich bereits ab 100 Essen pro Tag. Neu an den Besteckpoliermaschinen ist auch der verschleißfreie Einwurfschacht mit Edelstahlplatte. So wird die Beschichtung geschont und deren Lebensdauer um ein Vielfaches erhöht.

So funktioniert‘s
Der Betrieb der Dörr Besteckpoliermaschinen ist denkbar einfach: Das Besteck wird im gewaschenen, noch nassen Zustand in die Maschine eingelegt und durchläuft in einem speziellen Verfahren ein Granulat, welches das Besteck trocknet und poliert. Das Poliergranulat, ein reines Naturprodukt, muss nur alle vier bis acht Wochen gewechselt werden. Eine UVC-Lampe im Innern der Maschine sterilisiert Besteck und Granulat und gewährleistet so HACCP-Standards. Im Betrieb sind die Poliermaschinen geräuscharm und zuverlässig.

Großer Leistungsbereich
Sieben unterschiedliche Modelle der Dörr Besteckpoliermaschinen decken den kompletten Großverbraucherbereich ab 100 bis zu mehreren Tausend Essen pro Tag ab. Die drei Tischmodelle (TD 1500, TD 3000 L und TD 3000) trocknen und polieren dabei ebenso gründlich und schnell wie die fahrbaren oder stationären Powermodelle, die bis zu 8000 Besteckteile pro Stunde schaffen: TD 5000 und TD 8000 sind auf mehr als 500 Essen pro Tag ausgelegt und die beiden größten Maschinen können zusätzlich mit einer automatischen Befüllung (Fill&Go) ausgerüstet werden. Hierbei wird das Besteck nach dem Spülen direkt aus den Besteckkörben auf eine Rutsche geschüttet, von wo es automatisch und passend portioniert in die Poliermaschine gelangt.

Selbstverständlicher Service
Als Hersteller garantiert Dörr einen umfassenden Schulungs-, Ersatzteil-, Wartungsund Reparaturservice. Innerhalb von 24 Stunden werden die Maschinen repariert oder ausgetauscht. Dafür arbeitet das Unternehmen mit eigens geschulten Servicepartnern aus ganz Deutschland zusammen. Darüber hinaus liefert Thomas Dörr Besteck- und Küchensysteme nützliches Zubehör wie Besteckkörbe und -wagen, Untergestelle, Abdeckungen, Handtuchhalter, Besteckzuführbänder sowie Verbrauchsmaterialien.

Besteckpoliermaschinen im Großhandel kaufen

Die Preis- oder Produktanfrage für Besteckpoliermaschinen funktioniert wie folgt: Unternehmen anklicken, Text hinterlassen - Info gemäß AGB kostenlos und unverbindlich erhalten

Tipps von Hotelier.de

Nähere Informationen bei Thomas Dörr Besteck und Küchensysteme unter
www.besteckpoliermaschine.de oder www.t-td.com, E-Mail: info@t-td.com">info@t-td.com

Thomas Dörr Besteck- und Küchensysteme aus dem baden-württembergischen Sinsheim baut und liefert seit 2001 innovative technische Lösungen für eine hygienische und kostensparende Großküchenorganisation. Die Tochter der 1966 gegründeten Max Dörr GmbH Förderanlagen setzt mit ca. 70 Beschäftigten Maßstäbe in der Konstruktion und im Bau von Besteckpoliermaschinen, Besteckeinwickelmaschinen und Gläserpoliermaschinen, die im eigenen Werk in Gemmingen (Landkreis Heilbronn) hergestellt werden. Das Dörr-Team übernimmt auch den Service der hochwertigen Automaten, die in der Großküche viel Zeit sparen und so eine schnelle Amortisation garantieren. Der Kundenkreis umfasst Luxushotels ebenso wie Restaurantketten und kleinere Gastronomiebetriebe, sowie Krankenhäuser, Heime und Cateringbetriebe. Dörr hat Vertretungen und Partner in den wichtigsten europäischen Ländern sowie in USA, Australien und Indien.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert