Wander- und Fahrradtour durch Karlsruhe
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Wander- und Fahrradtour durch Karlsruhe

07.04.2019 | rausch communications & pr

Karlsruhe – Fahrradstadt und Carsharing-Hauptstadt in Deutschland

Fahrradtour durch Karlsruhe / Bildquelle: Karlsruhe Tourismus
Fahrradtour durch Karlsruhe / Bildquelle: Karlsruhe Tourismus

Hamburg, April 2019 - Karlsruhe ist primär bekannt für das dort ansässige Bundesverfassungsgericht, doch hinter der an den Nordschwarzwald grenzenden Stadt verbirgt sich viel mehr als die „Residenz des Rechts“. Die Paragraphen der Verfassung sind längst nicht mehr der einzige Stolz der Baden-Württemberger. Karlsruhe geht einen großen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und Förderung der naturfreundlichen Lebensweise.

Das berücksichtigt die Stadt besonders auch im Tourismus. Stadtführungen, Hotels und Verkehrsmittel, die einen Fokus auf Nachhaltigkeit legen, sind längst fest etabliert in Karlsruhe. Die AAAA Hotelwelt GmbH erzeugt den genutzten Strom selber, Kleinunternehmen setzen auf Recycling und Carsharing bringt Karlsruhe auf Platz eins der Städte mit dem besten Einwohner-Auto-Verhältnis.

Fahrradtour durch eine der fahrradfreundlichsten Städte Deutschlands

Das Fahrrad als Verkehrsmittel ist aus Karlsruhe nicht mehr wegzudenken. Karlsruhe gilt sogar als eine der fahrradfreundlichsten Städte Deutschlands. Das hat es unter anderem dem in Karlsruhe geborenen Karl Freiherr Drais von Sauerbronn, dem Erfinder des Zweirads, zu verdanken. Die nach ihm benannte „Draisine“ war der Vorläufer des heutigen Fahrrads. Für Radfreunde lohnt sich die NaturRadTour: Die 48 Kilometer lange Route führt durch das Grün Karlsruhes – eine ideale Tagesaktivität für den Familien- oder Natururlaub und eine Gelegenheit, Karlsruhe von einer ganz anderen Seite kennenzulernen.

1.000 Meter Länge und 50 Meter Breite in 160 Meter Höhe – die Downhill-Strecke in Ettlingen bei Karlsruhe lässt jedes Bikerherz höher schlagen. Mountainbiker haben dort die Möglichkeit, ihre Künste zu verbessern und abseits der Wanderwege einen herausfordernden Parcours zu meistern. Karlsruhe „zählt“ auf seine Fahrradfahrer. Der Radverkehr nimmt weiter zu und täglich passieren über 8.000 Radler die Fahrrad-Zählstation neben dem ETTLINGER TOR-Einkaufszentrum, im Jahr sind es rund 1,5 Mio. Radfahrer.

Eine Ursache dessen ist das Leihsystem der Stadt, das es jedem Einzelnen ermöglicht, sich immer und überall ein Fahrrad oder E-Bike auszuleihen, es ohne Einschränkung zu nutzen und an einer beliebigen „KVV.nextbike“-Station abzugeben. Kein Wunder, dass fast ein Viertel der Fächerstadtbewohner bereits auf das Rad umgestiegen sind. Wer lieber langsamer unterwegs ist, kann einen der zahlreichen Wanderrouten für einen Spaziergang nutzen. Mit über 70.000 Wanderkilometern durch das Grün bietet Karlsruhe genug Strecke für jeden leidenschaftlichen Wanderer. Außerdem sind die vielen Parks und Grünanlagen der perfekte Ort für Aktivitäten im Freien.

Für Naturbegeisterte hat Karlsruhe eine Menge zu bieten. Von Parks und Grünanlagen, über Fahrradstationen, bis hin zu einer nachhaltigen Lebensweise in allen Bereichen, besonders im Tourismus. Die Nähe zum Nordschwarzwald eröffnet Besuchern eine Vielfalt an Möglichkeiten. Karlsruhe befindet sich seit Langem auf dem Weg zur Nachhaltigkeit, baut die Maßnahmen jedoch immer weiter aus. Von altem, eingestaubtem Rechtsschleier ist in Karlsruhe keine Spur – neu, modern und fortschrittlich ist das Karlsruhe von heute.

Karlsruhe

Karlsruhe besticht mit seinem einzigartigen Stadtbild als „Fächerstadt“. Rückzuführen ist dies auf den Markgraf Karl Wilhelm, der sein Schloss so bauen ließ, dass die Straßen wie Strahlen von dem Gebäude abgehen. Bekannt für ihr mildes Klima, gilt Karlsruhe als zweitwärmste Stadt Deutschlands und vereint ein urbanes Flair mit herrlicher Naturlandschaft. Neben einer lebhaften Einkaufsstraße, mit einem der größten Indoor-Shoppingcenter Süddeutschlands, finden sich auch viele grüne Oasen für ausgiebige Spaziergänge. Der Zoologische Stadtgarten zählt zu den größten, innerstädtischen Parkanlagen Deutschlands.

Auch kulturell ist in Karlsruhe einiges zu erleben, wie z. B. im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien, das beim jüngsten Ranking der wichtigsten Kunstinstitutionen weltweit unter die ersten zehn gewählt wurde. Für kulinarische Feinschmecker hat Karlsruhe hervorragende Restaurants, Cafés und Szene-Bars zu bieten.

Hier bereitet die berühmte badische Küche zahlreiche Spezialitäten aus lokaler Produktion liebvoll zu. Mit seiner lange zurückliegenden, interessanten Geschichte, dem malerischen Marktplatz und den engen Gassen bietet der Stadtteil Durlach, als kleiner Geheimtipp, ein historisches Ambiente. Kultur, Natur, Genuss und Ambiente – es gibt viele Gründe, nach Karlsruhe zu kommen.

Links

Andere Presseberichte