Werbemail erstellen: wie Ihre Nachrichten nicht als unerlaubte Werbemails identifiziert werden
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Werbemail erstellen: wie Ihre Nachrichten nicht als unerlaubte Werbemails identifiziert werden

23.06.2015 | Hotelleitung in der Praxis

Neue Vertriebswege vorgestellt: Werbemail erstellen - gar nicht so einfach. Was nach uninteressanter Werbung aussieht oder anders unseriös wirkt, wird gar nicht erst geöffnet, sondern gelöscht oder in den Spam-Ordner verschoben. Wir haben Tipps gesammelt, wie Sie zu Lesern Ihrer Nachrichten kommen und damit zu neuen Gästen oder Kunden!

E-Mail-Marketing bietet eine Reihe von Vorteilen. Werbemails können Sie wesentlich schneller, direkter und vor allem kostengünstiger an Ihre Kunden versenden als über die normale Post. Der Empfänger kann auf gleichem Wege mit Ihnen in Kontakt treten oder sich über einen Link auf Ihre Homepage über Ihre Angebote informieren. Damit das funktioniert, muß Ihre Nachricht so viel Interesse beim Empfänger wecken, dass er sie auch öffnet und liest.

Tipp 1: Sammeln Sie bei jeder Gelegenheit E-mail Adressen von Interessenten

Ob in Ihrem Restaurant, an der Rezeption oder beim Event: Nehmen Sie jede Möglichkeit wahr, um Adressen potentieller Kunden zu sammeln. Scheuen Sie sich nicht, den Gast direkt darauf anzusprechen: Diese Leute werden in jedem Fall Ihren Newsletter öffnen und die Nachrichten lesen.

Tipp 2 zum Thema Werbemails erstellen: Werbemails mit persönlicher Ansprache gestalten

Schreiben Sie den Empfänger mit einer persönlichen Ansprache an. Schaffen Sie den Eindruck, die Mail sei speziell für den Empfänger geschrieben worden. Formulieren Sie so, dass der Leser spürt, dass es sich nicht um ein Angebot für jeden handelt, sondern nur für einen ausgewählten Kundenkreis. Und dass sollte auch den Tatsachen entsprechen!

Tipp 3: Ihre Werbemail bzw. Newsletter sollte ein übersichtliches Layout haben und kurz sein

Formulieren Sie kurz und treffend. Zeilen sollten nicht mehr als 60 - 70 Zeichen haben und ein Absatz nicht länger als 4-5 Zeilen sein. Überschriften sollten Sie fett hervorheben. Gestalten Sie Ihr Layout einfach und übersichtlich. Benutzen Sie einfach lesbare Schriftarten. Und besonders wichtig: Verwenden Sie keine Dateianhänge, denn die könnten Angst vor Viren und Trojaner beim Empfänger hervorrufen. Wie sollte ein gutes Newsletter Layout aussehen? Hier den kostenlosen Hotelier.de Newsletter bestellen.

Tipp 4: Wie muss die Betreffzeile beim Werbemail erstellen gestaltet werden? - Ihre Werbebotschaft muss sitzen!

Die Betreffzeile Ihrer Mail muss Neugier wecken, tatsächlich lesenswerte Inhalte aufweisen und damit interessant sein. Berichten Sie nicht nur von Ihrem Unternehmen, sondern auch von kulturellen Veranstaltungen in Ihrer Nähe oder Events!

Gute und schlechte Beispiele für Ihre Betreffzeilen
Don't: "Wieder im Angebot: Business-Lunch"
Do: "Lecker- Preiswert-Schnell: Ihr schlanker Business- Lunch ab 7,50 € "

Don't "Achtung: Die neuen Tagungspauschalen sind da"
Do "Schulungskosten senken - wir machen Ihnen ein persönliches Angebot!"

Don't: "Urlaub im Teutoburger Wald mit den TOP Sparangeboten"
Do: "Ihr Wellness-Urlaub im Teutoburger Wald  - Sonderraten nur im September!"

Tipp 5: Der Empfänger sollte Ihre Homepage besuchen

Ihre Werbemail sollte sich gemäß Punkt 4 auf ein kurz formuliertes Angebot beschränken. Schicken Sie den Kunden dann mit einem Link auf Ihre Homepage, wo der potentielle Gast Ihr komplettes Angebot in detaillierter Form erfährt. Dort kann er sich informieren und im besten Falle gleich buchen.

Tipp 6: Beim Versand nur eine Adresse verwenden

Versenden Sie Ihre Werbemails nicht als erkennbare Serienmails. Nutzen Sie individuell nur das Hauptadressfeld, anstatt alle Empfängeradressen in das CC- oder BCC- Feld zu setzen. Serienmails wirken unpersönlich und landen oft im Papierkorb. Und jeder Empfänger erhält die  Mailadressen der anderen Empfänger - das geht gar nicht!  Dies wäre nicht gerade seriös.

Tipp 7: Formelle Angaben für die Werbemails

Neben der Firmierung mit Adresse muss auch die Rechtsform (Name des Geschäftsführers und Handelsregistereintrag) erfasst werden. Ein Link auf das Impressum der Homepage reicht nicht aus. Hierzu den kostenlosen Hotelier.de Newsletter bestellen.

Werbemails versenden

Verwandte Begriffe im Lexikon

Stellungnahme zu dem anonymen Kommentar (siehe unten)

Wenn Sie sich einmal auf unserer Seite umsehen, erhalten nur akkreditierte User unseren Newsletter, denn wir arbeiten mit dem Opt In Verfahren! Tipp an den Herren: Anscheinend haben Sie den Text Ihres Kommentares kopiert. Na, verstoßen Sie etwa gegen das Urheberrecht?

Buchtipps zum Thema Werbemails erstellen, unerlaubte Werbemails identifizieren

Dies ist ein ehemaliger, aktualisierter Artikel von 'Hotelleitung' des Verlages VNR 29.10.2012

Links

Andere Presseberichte