Astra cancelt Alsterwasser
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Astra cancelt Alsterwasser

15.03.2017 | Wolfgang Ahrens Hotelier.de

Ein Schock heute auf der Titelseite des Hamburger Abendblattes: Aus für das Alsterwasser!

Jedem Norddeutschen steigt sofort die Zornesröte ins Gesicht und bevor man weiterliest, denkt man ‚EU', weil man die Truppe ja gern vorschnell für jeden Käse verantwortlich macht. Dann folgen die Zeilen: Eine Hamburgensie verschwindet. Als letzte große Brauerei benennt Astra sein Biermischgetränk um: Es soll nun Radler und Kiezmische heißen.

Als Bierfan ist nun erst einmal Entwarnung angesagt, Erlösung durchströmt den Körper, man sagt sich: Na ja, sollen sie doch einen Fehler machen. Die Gedanken wandern zum zuletzt getrunkenen Alsterwasser. Aus der Flasche hat es noch nie gut geschmeckt, wenn dann frisch von der Zapfe halb Bier, halb Zitronenlimo.

Neue Vertriebsstrategie: Alsterwasser tschüss, Kiezmische ahoi

Die Vertriebsstrategie von Astra, das  zu Carlsberg gehört, ist klar: Als nationale Marke will man Getränke nicht nur regional verkaufen, sondern eben national. Das kann man nachvollziehen. Die Argumentation von Carlsberg ist aber dünn. Zitat Hamburger Abendblatt: Das bisherige Alsterwasser sei mit dem Süßstoff Sucralose hergestellt worden. Dieses Getränk und ein Radler mit natürlicher Zuckersüße sei einem Geschmacktest unterzogen worden. Ergebnis: Die Konsumenten bevorzugen eine zitronen-fruchtige, trübe Kiezmische mit Fruchtgehalt und Zuckersüße. Deshalb nun der Wechsel, Alsterwasser tschüss, Kiezmische ahoi.

Wie… Kiezmische? Na ja, passt ins Zeitbild. Tipp an Astra: Am besten Drag Queen Olivia Jones einschalten und die neue Mische medienwirksam auf dem Kiez verteilen lassen. Die wirbt dann als 'echte' Hamburgerin und weil es umsonst ist: "Mensch, greif zu, ist doch auf doof!"

Wir Norddeutschen bleiben beim echten Alsterwasser aus der Zapfe und Astra trinken wir auch weiter, wissen aber, dass Konzerne wie Carlsberg nur ihre Rendite im Auge haben. Na dann Prost!

Nachtrag am 16.03.2017: nach massiven Prostesten via Social Media knickt Carlsberg teilweise ein. Am Begriff 'Kiezmische' wolle man festhalten, die Konsumenten aber abstimmen lassen zum Produkt Alsterwasser.

Biertipps

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert