Fassbierpreise der Brauereien ab 2012
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Fassbierpreise der Brauereien ab 2012

12.06.2016 | Hotelier.de/Wolfgang Ahrens

Bierpreise 2012: Die großen Brauereien halten die Fass Bier Preise oder heben sie nur minimal - Bierpreise 2013: er geht nach oben - Fassbierpreise 2014: Die Brauereien halten den Preis oder heben moderat

Kellner empfehlen Faßbier, klaro
Kellner empfehlen Faßbier, klaro

Übersicht der Bierpreise für Fassbier

Fassbierpreise 2012

Fassbierpreise für Markenbiere wie Holsten liegen bei ca. 1,75 € pro Liter. Die Preise können bei Gastronomen mit Bierlieferungsvertrag aber auch weit über der 2,00 €/ Liter Marke liegen. Premiummarken kosten über 2,00 € pro Liter.

Tipp: Bier Preise

Fassbierpreise 2013

Im Herbst hatten mehrere große Brauereien Preiserhöhungen für Fassbier durchgeführt. Beim Flaschenbier wurden die Preise um 80 - 90 Cent für die Kiste erhöht, also um ca. 9 Euro umgerechnet auf einen Hektoliter Bier. Fassbier wurde aber zwischen 15 und 20 Euro pro Hektoliter teurer. Das bedeutet, das die Bierpreise der großen Brauereien zwischen 1,90 € und 2,20 € pro Liter liegen.

  • Bitburger erhöhte zum 1. Oktober 2013 für alle Sorten und Gebinde der Hauptmarken. Bitburger hatte zuletzt im Jahr 2008 die Abgabepreise für die Hauptmarken erhöht, also für Bitburger, König Pilsener, Köstritzer, Licher und Wernesgrüner
  • Anheuser-Busch erhöhte die Preise zum 1. Februar 2013
  • Hasseröder zog zum 1. März Teile des Sortiments in Deutschland an
  • Krombacher erhöhte die Abgabepreise im Handel und in der Gastronomie zum November 2013
  • Radeberger hat die Preise für das Gros seiner Marken zum 1. November 2013 erhöht, sowohl für das Mehrwegsortiment als auch bei Fassbieren. Ausgenommen seien die nationale Marke Schöfferhofer sowie einige Regionalmarken
  • Veltins erhöhte im Januar 2013 die Abgabepreise

Bei allen Großbrauern werden Kostensteigerungen bei Energie, Gas und Rohstoffen angegeben, um die Preiserhöhungen zu rechtfertigen und der gesunkene Bierabsatz.

Fassbierpreise 2014

Der Biermarkt konsolidierte sich 2014 durch viele Brauerei-Übernahmen weiter. Die große Hoffnung, dass der Handel seinen Focus aus den Aktionen nimmt, bewahrheitete sich nur teilweise. Die Brauereien geben in 2014 die Bierpreiserhöhungen nach langer zeit auch an die Endkunden weiter und erhöhen um ca. 3,5 %. Die Diskrepanz zwischen den Bierpreisen im Handel und der Gaststätte bleibt bestehen. Dabei ist Bier nach wie vor wichtig für die Gastronomie. Die GfK zeigte auf: Mit 42 so genannten Genusstagen ist Bier das Getränk Nummer eins in der Gastronomie.

Fassbierpreise 2015

Die neuen Craft Bier Brauereien mischen kräftig den Markt auf. 10% aller Biertrinker haben nämlich in 2014 schon das Bier dieser kleinen Brauereien getrunken. Und diese sind in den deutschen Metropolen wie in Berlin, Hamburg und München zu finden. In der Bundeshauptstadt wird in über 40 Bars das neue Craft Gehopfte ausgeschenkt. Etwa 23 kleine Brauhäuser sind hier am Markt. In Hamburg und Umgebung sind elf Craft Brauhäuser ansässig.

Es wird geschätzt, dass dieser Trend den Fassbierpreis stabilisiert. Lesen Sie hier alle Craft Bier News.

Alternativen für die Gastronomie durch Nischenprodukte

Dass es auch wesentlich günstiger geht, zeigte die Getränke Südpfalz GmbH. Hier lag der Fassbierpreis pro Liter und ab Rampe bei 0,60 € im Februar 2014! Leider zeigt die Brauerei nun (November 2015) die Bierpreise online nicht mehr an.

Tipp: Bier Preise

Verwandte Begriffe im Lexikon zum Thema Fassbierpreis

Wichtige Verträge der Branche

Getränkemarkt Deutschland

Bier Tipps

Bier - ein Begriff der Gastronomie

Tags: Faßbierpreise, Bierpreise 2011, 2012, 2013, 2014, 2015

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert