Grauwasser
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Grauwasser

Erstellt am: 20.03.2011 Aktualisiert am: 06.02.2016

Was ist Grauwasser? Definition:

Grauwasser ist ein Teil des gewerblichen und häuslichen Schmutzwassers, das ein fäkalienfreies und gering belastetes Abwasser ist. Es ist weiterhin über die Europäische Norm 12056-1 definiert als gering verschmutztes Abwasser, das beim Duschen, Händewaschen oder bei Waschmaschinen anfällt und zur Aufbereitung als Brauchwasser oder Betriebswasser dienen kann. Küchenabwasser darf wegen seiner Fettfracht nicht benutzt werden.

Die Grauwasser Recycling Anlage

Grauwasser lässt sich durch Wasserrecycling für eine Zweitnutzung aufbereiten. In der Regel erfolgt die Reinigung auf mechanisch-biologischem Weg, es kommen aber auch inzwischen biologische Systeme zum Einsatz. Das so erzeugte Klarwasser ist hygienisch sauber. Dieses Wasser kann für die Hotelreinigung, Wasser für die Außenanlagen (z.B. Garten) und die Toilettenspülung eingesetzt werden. Aber auch für die Objektwäsche (Hotelwäsche) lässt sich das Grauwasser einsetzen.

Für ein Hotel mit ca. 50 Zimmern läßt sich eine Einsparung von ca. 750 — 1000 m³ Wasser pro Jahr erzielen. Im Vergleich zur wetterabhängigen Regenwassernutzung steht aufbereitetes Nutzwasser immer zur Verfügung. Vereinfacht lässt sich sagen, dass bis zu 30 % des Wasserverbrauchs eingespart werden kann. Ausführende Firmen stellen auf Anfrage eine Amortisierungsanalyse auf.

Grauwasser Hebeanlage und Wärmerückgewinnung

Grauwasseranlagen benötigen ein separates Leitungsnetz zur Erfassung des Grauwassers sowie eines zur Verteilung des Betriebswassers. Diese werden auch zur  Wärmerückgewinnung eingesetzt. Sie haben neben Regenwassernutzungsanlagen eine immer größere Bedeutung und stärken Hotels und gastronomische Betriebe, die ein nachhaltiges Betriebskonzept verfolgen. Schon seit einigen Jahren werden solche Anlagen in Hotels und Freizeiteinrichtungen betrieben. Die Hersteller garantieren anspruchsvolle Qualitätsanforderungen, ein hygienisches Risiko für die Betriebe wird ausgeschlossen.

Vorteile für die Umwelt
Neben dem Einsparpotential ist der Umweltfaktor von erheblicher Bedeutung. Das Grauwasser-Recycling schont die Grundwasserressourcen und verringert den Energie - und Chemikalieneinsatz  bei der Gewinnung von Trinkwasser und entlastet nachhaltig Klärwerke und damit die Gewässer.

Verwandte Einträge

Tipps

Grauwasser — ein Begriff der Rubrik Ökologie

Tags: grey water definition, Erklärung Grauwasser, Definition Grauwasser, Was ist Grauwasser, Grauwasser Recycling Anlage, Schwarzwasser, Grauwasser, Wärmerückgewinnung, Grauwasser Recycling, Grauwasseranlage

Grauwasser

Was ist Grauwasser? Definition:. Grauwasser ist ein Teil des gewerblichen und häuslichen Schmutzwassers, das ein fäkalienfreies und gering belastetes Abwasser ist. Es ist weiterhin über die Europäische Norm 12056-1 definiert als gering verschmutztes Abwasser, das beim Duschen, Händewaschen oder bei Waschmaschinen anfällt und zur Aufbereitung als Brauchwasser oder Betriebswasser dienen kann. Küchenabwasser darf wegen seiner Fettfracht nicht benutzt werden.. Die Grauwasser Recycling Anlage. Grauwasser lässt sich durch Wasserrecycling für eine Zweitnutzung aufbereiten. In der Regel erfolgt die Reinigung auf mechanisch-biologischem Weg, es kommen aber auch inzwischen biologische Systeme zum Einsatz. Das so erzeugte Klarwasser ist hygienisch sauber. Dieses Wasser kann für die Hotelreinigung, Wasser für die Außenanlagen (z.B. Garten) und die Toilettenspülung eingesetzt werden. Aber auch für die Objektwäsche (Hotelwäsche) lässt sich das Grauwasser einsetzen.. Für ein Hotel mit ca. 50 Zimmern läßt sich eine Einsparung von ca. 750 — 1000 m³ Wasser pro Jahr erzielen. Im Vergleich zur wetterabhängigen Regenwassernutzung steht aufbereitetes Nutzwasser immer zur Verfügung. Vereinfacht lässt sich sagen, dass bis zu 30 % des Wasserverbrauchs eingespart werden kann. Ausführende Firmen stellen auf Anfrage eine Amortisierungsanalyse auf.. Grauwasser Hebeanlage und Wärmerückgewinnung. Grauwasseranlagen benötigen ein separates Leitungsnetz zur Erfassung des Grauwassers sowie eines zur Verteilung des Betriebswassers. Diese werden auch zur  Wärmerückgewinnung eingesetzt. Sie haben neben Regenwassernutzungsanlagen eine immer größere Bedeutung und stärken Hotels und gastronomische Betriebe, die ein nachhaltiges Betriebskonzept verfolgen. Schon seit einigen Jahren werden solche Anlagen in Hotels und Freizeiteinrichtungen betrieben. Die Hersteller garantieren anspruchsvolle Qualitätsanforderungen, ein hygienisches Risiko für die Betriebe wird ausgeschlossen.. Vorteile für die Umwelt. Neben dem Einsparpotential ist der Umweltfaktor von erheblicher Bedeutung. Das Grauwasser-Recycling schont die Grundwasserressourcen und verringert den Energie - und Chemikalieneinsatz  bei der Gewinnung von Trinkwasser und entlastet nachhaltig Klärwerke und damit die Gewässer.. Verwandte Einträge. . Fettabscheider. . Tipps. . Firmen für Recycling Anlagen. Firmen tragen sich kostenlos ein, ein Marketing Upgrade steht für Premiumkunden zur Verfügung. Bücher zum Thema: Grauwassernutzung: Ökologisch notwendig - ökonomisch sinnvoll u.v.m.. Kostenlosen Newsletter beziehen. . Grauwasser — ein Begriff der Rubrik Ökologie. Tags: grey water definition, Erklärung Grauwasser, Definition Grauwasser, Was ist Grauwasser, Grauwasser Recycling Anlage, Schwarzwasser, Grauwasser, Wärmerückgewinnung, Grauwasser Recycling, Grauwasseranlage.
hotelier.de