Tarifvertrag Hotel und Gaststätten Berlin neu abgeschlossen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Tarifvertrag Hotel und Gaststätten Berlin neu abgeschlossen

26.05.2017 | Dehoga Berlin/Hotelier.de

Tarifabschluss für die Beschäftigten der Berliner Hotellerie und Gastronomie

Die Friedrichstraße im Herzen Berlin's / © Sascha Brenning - Hotelier.de
Die Friedrichstraße im Herzen Berlin's / © Sascha Brenning - Hotelier.de

(Berlin, 14. Mai 2019) - Am heutigen Tag einigten sich die Verhandlungskommissionen des Hotel- und Gaststättenverbandes Berlin e. V. (DEHOGA Berlin) und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) in der zweiten Verhandlungsrunde auf den Abschluss eines neuen Entgelttarifvertrages für die Beschäftigten des Berliner Hotel- und Gaststättengewerbes.

Danach erhöhen sich die monatlichen Tarifentgelte für die Beschäftigten in tarifgebundenen Betrieben ab dem 01. Juli 2019 in allen Bewertungsgruppen um 2,5 %. Ab dem 01. Mai 2020 erhöhen sich die monatlichen Tarifentgelte in einer zweiten Stufe um weitere 3,3 %.

Finden Sie hier Ihren neuen HOGA-Job!

Die monatlichen Ausbildungsvergütungen erhöhen sich ebenfalls ab dem 01. Juli 2019 um jeweils 50 € pro Ausbildungsjahr und betragen 750 € für das erste Ausbildungsjahr, 900 € für das zweite Ausbildungsjahr und 1.000 € für das dritte Ausbildungsjahr. Eine weitere Erhöhung gibt es dann noch einmal zum 01. Juli 2020 um jeweils 50 € pro Ausbildungsjahr. Dann beträgt die Ausbildungsvergütung 800 € für das erste Ausbildungsjahr, 950 € für das zweite Ausbildungsjahr und 1.050 € für das dritte Ausbildungsjahr.

Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von insgesamt 24 Monaten bis zum 30. Juni 2021. Damit haben beide Tarifparteien eine weitere Entwicklung der Vergütungen erreichen können und die Tarifautonomie gestärkt.

------------------------------------------------------------

Rückblick: Der Tarifabschluß 2017

(Berlin, 26. Mai 2017) In den Abendstunden des 24. Mai 2017 einigten sich die Verhandlungskommissionen des Hotel- und Gaststättenverbandes Berlin e. V. (DEHOGA Berlin) und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) nach mehrstündigen Verhandlungen auf den Abschluss eines neuen Entgelttarifvertrages für die Beschäftigten des Berliner Hotel- und Gaststättengewerbes.

Danach erhöhen sich die monatlichen Tarifentgelte für tarifgebundene Mitglieder ab 01. Juli 2017 in den Bewertungsgruppen 2 — 4 um 2,6 %. In den Bewertungsgruppen 5.1 — 7 um 3,2 % und in den Bewertungsgruppen 8 — 9 um 2,6 %. In einer zweiten Stufe steigen die Tarifentgelte ab 01. Juli 2018 in den Bewertungsgruppen 2 — 4 um 2,6 %. In den Bewertungsgruppen 5.1 — 7 um 3 % und in den Bewertungsgruppen 8 — 9 um 2,6 %.

Die monatlichen Ausbildungsvergütungen steigen in nur einer Stufe ab 01. August 2017 im ersten Ausbildungsjahr um 50 € auf  700 €. Im zweiten Ausbildungsjahr steigen die Ausbildungsvergütungen um 100 €  auf 850 € und im dritten Ausbildungsjahr steigen die Ausbildungsvergütungen um 100 € auf 950 €.

Der Tarifabschluss hat eine Laufzeit von insgesamt  24 Monaten bis zum 30. Juni 2019. Das niedrigste tarifvertragliche Stundenentgelt erhöht sich durch diesen Abschluss ab 01. Juli 2017 auf 9,72 € und ab 01. Juli 2018 auf 9,97 €. Die Verhandlungen verliefen in einer konstruktiven und sachlichen Atmosphäre, wobei die Standpunkte und Interessen beider Seiten Berücksichtigung fanden.

------------------------------------------------------------

Rückblick: Der Tarifabschluß 2015

(Berlin, 03. Juni 2015) Am 02.06.2015 verständigten sich die Verhandlungskommissionen des Hotel- und Gaststättenverbandes Berlin e. V. (DEHOGA Berlin) und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) nach mehrstündigen Verhandlungen auf den Abschluss eines zweistufigen neuen Entgelttarifvertrages für die Beschäftigten des Berliner Hotel- und Gaststättengewerbes.

  • Danach erhöhen sich die monatlichen Tarifentgelte ab 01. Juli 2015 in allen Bewertungsgruppen um 3,0 %. In einer zweiten Stufe steigen die Tarifentgelte ab 01. Juli 2016 um weitere  3,1 %
  • Die monatlichen Ausbildungsvergütungen steigen in nur einer Stufe ab dem 01. August 2015 um jeweils 50 Euro auf 650 Euro für das erste, auf 750 Euro für das zweite und auf 850 Euro für das dritte Ausbildungsjahr
  • Der Tarifabschluss hat eine Laufzeit von insgesamt  24 Monaten bis zum 30. Juni 2017
  • Das niedrigste tarifvertragliche Stundenentgelt erhöht sich durch diesen Abschluss ab 01. Juli 2015 auf 9,19 Euro und ab 01. Juli 2016 auf 9,47 Euro.

News Hotel- und Gaststättengewerbe

Gastrobedarf Berlin

Hotels in Berlin und Umgebung

Wissenwertes

Links

Andere Presseberichte