Bettensteuer Deutschland
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Bettensteuer Deutschland

Aktualisiert am: 28.04.2018

Die Kommunen planen und erheben zusätzliche Steuereinnahmen als so genannte Bettensteuer. Die kommen aber nicht der Tourismusförderung zugute, sondern fließen in den allgemeinen Gesamthaushalt. Dabei ist es zweifelhaft, ob die Kommunen die geplante Bettensteuer überhaupt erheben dürfen. Verfassungsrechtler kommen zu dem Ergebnis, dass eine solche Abgabe vor den Gerichten keinen Bestand haben werde.

Die Erhebung einer Kulturförderabgabe oder der so genannten  Bettensteuer lehnt u.a. auch der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) ab. Was mit der Mehrwertsteuersenkung Anfang 2011 die internationale Wettbewerbssituation der Beherbergungsbetriebe in Deutschland verbessern sollte, macht die neue Abgabe der Städte - teilweise - zunichte.

Beispiel Bettensteuer - die Rechung für die Hoteliers in Jena: Die Abgabe wird auf die Hotelrechnung aufgeschlagen und beträgt 1,00 Euro für Übernachtungen des unteren bis mittleren Preissegmentes zwischen 25,00 und bis unter 50,00 Euro und in der höheren Preiskategorie ab 50,00 Euro gilt der doppelte Abgabensatz von 2,00 Euro.

Eine Übersicht zu allen wichtigen Städten, in denen die Bettensteuer erhoben wird, finden Sie in dem Bericht

Hotelbetten kaufen

  • Preisvergleich starten mit Anfrage an Hotelbetten Hersteller. 'Firmen wählen, zu kaufen gewünschte Betten beschreiben, Mail versenden;  nach AGB kostenlos
  • Hotelbetten Hersteller tragen sich hier kostenlos ein, ein Marketing Upgrade steht für Premiumkunden zur Verfügung.

Verwandte Berichte

Bettensteuer - ein Begriff der Hotellerie
Copyright © HSI Hotel Suppliers Index Ltd

Synonym: Definition Bettensteuer, Kulturförderabgabe, Übernachtungssteuer, Erklärung Bettensteuer, Was ist eine / bedeutet die Bettensteuer, Bettensteuer Übersicht Städte