Bodenreinigung
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Bodenreinigung

Aktualisiert am: 07.02.2018

Neben der Zimmer-, Bad- und Sanitärreinigung ist die professionelle Bodenreinigung eine der Hauptgewerke der Gebäudereinigung und der Hotelreinigung, die auch der Hygieneschulung unterliegt. Man teilt die Bodenreinigung durch die zu reinigenden Oberflächen ein. Sie ist Teil der Arbeiten rund um die Unterhaltsreinigung. Die Bodenreinigung in der Küche wird von Mitarbeitern ausgeführt, die regelmäßige Hygieneschulungen erhalten.

Die professionelle Bodenreinigung unterteilt

  • harte Bodenbeläge z.B. aus Beton, Fliesen Holz oder Laminat
  • elastische Bodenbeläge aus Kautschuk oder PVC
  • textile Beläge aus Teppich- oder Filzfußböden

Reinigung von harten Bodenbelägen

Bodenbeläge z.B. aus Holz geben einem Flur oder Raum einen rustikalen bis modernen Charakter. Laminatböden sind der am weitesten verbreitete Bodenbelag. Eine Alternative hierzu ist der Parkettboden. Er kann nach Abnutzung auch mehrfach abgeschliffen werden. Naturstein und Beton wie Keramik- oder Fliesenbeläge eignen sich für eine höhere Beanspruchung durch z.B. durch Feuchtigkeit oder hohe Temperaturen.

Harte Böden können am leichtesten gereinigt werden. Die Reinigung setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:

  • Kinetische Energie (Reibung und Druck)
  • Hitze oder Wärme
  • Wasser und Reinigungsmittel

Zunächst wird Grobschmutz durch Kehren oder Saugen entfernt. Für das darauffolgende feuchte Abwischen verwendet man Seifenwasser und einen Spezialreiniger. Für jede Art der harten Bodenbeläge gibt es einen eigenen Spezialreiniger — zur Not reicht auch das Seifenwasser. Der kinetische Reinigungsvorgang gestaltet sich wie folgt:

Mit der richtigen Technik beim Wischen geht es nicht nur schnell, es wird auch keine ecke ausgelassen. Dazu erst die Ecken reinigen und anschließend die restliche Fläche in Schlangenlinie wischen. Am einfachsten geht das mit einem 360 Grad-Drehgelenk, wie es verschiedene Mops haben. So lässt sich hartnäckiger Schmutz besonders effektiv entfernen.

Laminat und Parkett darf nicht lange der Feuchtigkeit ausgesetzt sein, da es sonst an den Enden aufquellen kann. Es sollte mit einem feuchten, nicht aber mit einem richtig nassen Tuch oder Wischer arbeiten. Arbeiten Sie nur mit weichen Gegenständen, um Kratzer und Abrieb zu vermeiden. Im Gegensatz dazu sind Fliesen unempfindlich gegen Nässe. Hartnäckige Flecken können schon einmal eingeweicht und anschließend mit einer harten Bürste abgerieben werden.

Grundsätzlich müssen immer Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden, damit niemand auf den nassen Fliesen ausrutschen kann. Für große Flächen wie bei der Hotelreinigung in den Fluren eigenen sich natürlich die großen Bodenreinigungsmaschinen- und Roboter und ähnliche Reinigungsgeräte.

Reinigung von Elastischen Bodenbelägen

Die Grundreinigung von elastischen Bodenbelägen kann wie bei den harten Bodenbelägen als erstes damit erfolgen, dass die Grobverschmutzung durch Kehren und Saugen entfernt wird. Die Reinigungstechnik bei der händischen Reinigung ist wie oben beschrieben vorzunehmen. Für die maschinelle Reinigung eigenen sich insbesondere hier die so genannten Einscheibenmaschinen.

Reinigung und Pflege bedeutet beinhaltet bei elastischen Bodenbelägen eine Beschichtung mit schmutzabweisendem, porenfüllendem Material, das entweder matt oder glänzend sein kann. Moderne Pflegemittel gestatten für vorgenannte Bodenbeläge eine leichte Behandlung, die gleich-zeitig Reinigung und Pflege ist. Die Nutzung eines ungepflegten Bodenbelages führt zu höherem Verschleiß. Schmutz von körniger Struktur verstärkt bei diesen Böden die Scheuerwirkung.

Tipps, um vorzeitig Schäden zu vermeiden

  • In Eingangsbereichen Läufer oder Schmutzfangermatten auslegen
  • Stühle und Tische mit Gleitern z.B. mit Filzunterlagen ausstatten

Bei der Reinigung unterscheidet man zwischen der Bauschlussreinigung, Erstpflege, Grundreinigung und der Unterhaltsreinigung.

Bauschlussreinigung
Die Bauschlussreinigung wird unmittelbar nach Fertigstellung der Bodenbelagsarbeiten durchgeführt. Alle Verunreinigung müssen beseitigt werden. Der Reinigungsaufwand ist abhängig vom Grad der Bauverschmutzung.

Erstpflege
Unmittelbar nach der Bauschlussreinigung erfolgt die Erstpflege und zwar gemäß den Empfehlungen des Reinigungsmittelherstellers. Durch die Erstpflege werden neu verlegte Beläge gegen weitere Verschmutzung geschützt und für die Unterhaltsreinigung vorbereitet.

Unterhaltsreinigung
Die Unterhaltsreinigung wird je nach Art und Grad der Verschmutzung nach dem Nasswisch-, Desinfektions- und Feuchtwischverfahren durchgeführt.

Bei stärkerer Verschmutzung wird das Nasswisch- und Desinfektionsverfahren angewendet. Hier wird der Bodenbelag mit Wasser, dem eine Mehrzweckemulsion oder ein Wischpflegemittel auf Seifen- oder Wachsbasis zugesetzt ist, mit einem Mopp nass gewischt. Nach der Einwirkzeit wird festhaftender Schmutz gelöst und mit dem in der Wischpflegemittellösung ausgespülten Mopp aufgenommen. Das Feuchtwischverfahren setzt ebenfalls eine Erstpflege voraus. So kann Schmutz mit einfachen Feuchtwischgeräten feucht gesäubert werden.

Teppichbodenreinigung bzw. Reinigung von Textilen Belägen aus Teppich- oder Filzfußböden

Bodenreinigung Preise

Sprechen Sie hier kostenlos Firmen an, alle oder eine Auswahl.

Bodenreinigungsmittel

Branchenhinweise

Tipps

Bodenreinigung - ein Begriff der Rubrik Hygiene
Hier Werbung schalten

Tags: Boden reinigen, Bodenreinigung, Boden Reinigung Preise