E-Mail Marketing Tipps
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

E-Mail Marketing Tipps

26.02.2015 | Hotelier.de

Das Email Marketing und seine Tools ist auch für Gastronomie und Hotellerie eines der wichtigsten Marketing Werkzeuge. Wie baut sich ein Hotel ein gutes E-Mail-Marketing auf, ohne das gleich die Kosten Kopfschmerzen verursachen? Wie macht es die professionelle Hotellerie? Anbei unsere E-Mail Marketing Tipps

Nichts ist einfacher für den Hotelier oder Gastronom, als bei einem der vielen Anbieter eine E-Mail-Marketing Kampagne  zu buchen. Doch die Kosten sind schnell vierstellig und die Nachhaltigkeit der Aktion ist fragwürdig. Anbieter und deren Adressmaterial gilt es dann zu prüfen — oder baue ich mir das E-Mail-Marketing besser selber auf?

E-Mail-Marketing nach eigenem Konzept

Das ist natürlich möglich — in einem langen Prozess. Erst einmal braucht das Hotel dann auf seiner Internetseite eine Möglichkeit, dass sich Gäste oder Besucher der Seite listen können — und zwar rechtlich einwandfrei. Zulässig sind nur noch Verfahren nach dem so genannten Opt-in Verfahren.

E-mail Marketing Adressen selber schöpfen

Beim Check-in und Check-out am Front Office müssen Sie die Email-Adressen der Gäste gewinnen, die Sie noch nicht haben — auch der jungen Gäste, sie sind die Gäste von morgen. Gewinnen Sie die Sympathie ihrer Gäste mit witzigen Give aways wie kleinen Plüschtieren mit einer Litze ihres Adressaufdrucks — diese Email Adresse ist Ihnen sicher!  Emailadressen von Reisenden, die Sie zukaufen können sind teuer (ca. 1,00 € - 2,00 €)  — rechnen Sie die Kosten einmal dagegen, wenn Sie die Adressen selber sammeln.

Newsletter Tipps - damit der Newsletter auch gelesen wird

Der Newsletter sollte übersichtlich sein, nicht zu viele Punkte aufweisen, der User sollte nicht scrollen müssen, damit ein Komfort beim Lesen entsteht. Klar: Nur Werbung will keiner lesen. Legen Sie deshalb mit einem System, dass Sie selbst administrieren können, auf Ihrer Seite regelmäßig News an, die auch wirklich interessant sind.

Tipp 1: Gehen Sie auf die Seite von touristischen Presseagenturen oder Verbänden. Dort tragen Sie sich sich in den Presseverteiler ein. Dann dürfen Sie rechtlich einwandfrei die Meldungen publizieren, z.B. vom Deutschen Tourismusverband.

Tipp 2: Verlinken Sie z.B. auf unsere Lexikonseite www.hotelier.de/lexikon/, die täglich aktualisiert wird und Einträge zur Verfügung stellt, die auch interessant für Reisende sind. Belohnen Sie die Empfänger Ihres Newsletters mit kostenfreien Mehrwerten (added values) oder speziellen Rabatten — die Rate der User, die den Newsletter abbestellen, wird so geringer.

Wie sieht ein guter Newsletter aus?

Newsletter Versand und Qualitätsmanagement

Wenn Sie eine gute Anzahl von Adressen gesammelt haben, könnte es eigentlich losgehen mit dem Versand Ihres ersten Newsletters. Wählen Sie zum Versand Ihres Newsletters immer auch ein Text Format als Alternative zur html Version, denn die html Version kommt beim Empfänger einer AOL oder WEB.DE Adresse oft ‚zerschossen’ an.

Intelligente Versandsysteme (siehe Anbieter unten, auch kostenlos durch E-mail Marketing freeware) können die E-Mails nur an bestimmte Personenkreise (z.B. nach PLZ Bereichen, Geschlecht, Alter) versenden, so können Sie dann Ihre eigene Marketing Taktik aufbauen und mit dem System ‚learning by doing’ die eigenen Erfahrungen in Marketing Erfolge umsetzen. Aber: Wir raten von der freeware ab - entweder, es treten im Kleingedruckten doch Kosten auf oder sie sind kompliziert z. B. durch schwierige technische Hinweise in englisch. Ein gutes System kostet je nach Menge der Newsletterempfänger zwischen 50 und 150 € monatlich - wenn Sie 'nur' 1000 Empfänger haben, beläuft sich die Summe auf einen geringeren Betrag.

Das E-Mail-Marketing der professionellen Hotellerie funktioniert nach gleichem Muster, nur eine Nummer größer und mit effektiven, wissenschaftlichen Mitteln. Es werden ständig Marktstudien erhoben (z.B. von GfK) und die Prozesse werden über optimale Email-Marketing-Kampagnen gesteuert. Die Tourismuswirtschaft setzt Wirtschaftswissenschaftler, Manager und Unternehmen ein, um diese Anstrengungen erfolgreich umzusetzen.

E-mail Marketing Tools & Recht - Rechtliches und technisches zur Gewinnung von Email-Adressen

Zunächst muss man wissen, was die gesetzlichen Grundlagen des E-Mail Marketing sind. Aber auch hier gilt wie überall im Leben: Keine Kommunikation ohne die Zustimmung des Kunden oder Gastes. Die Zustimmung wird über das so genannte Opt-in Verfahren eingeholt. Wichtig ist weiterhin das sichere Aufbewahren ihrer E-Mails — nur wenige wissen, dass dies rechtlich vorgschreiben ist und wegen der schnellen Abrufbarkeit von Daten auch Sinn macht. Lesen Sie dazu unseren Lexkoneintrag E-Mail-Archivierung.

E-mail Marketing Anbieter

  • Anbieter Liste - Dienstleister auswählen, Adresse hinterlassen - Infos erhalten! Prozess nach AGB kostenlos und unverbindlich. Ihre Firma ist nicht in der Liste? Hier eintragen!

Online Marketing Agenturen/Firmen

Weitere E-Mail Marketing Tipps

                           

E-Mail-Marketing - ein Begriff der Rubrik Marketing

Tags: Email Marketing 2.0, Tipps, Kampagnen Software, Service

Links

Andere Presseberichte


Kommentare
Gaby Engelbart schrieb am

Hallo. Danke für einen interessante Tipps. Das Thema des E-Mail-Marketings ist für mich aktuell und wirklich interessant. Ich habe vor kurzem noch einen Artikel zu diesem Thema gelesen: http://weiter-lesen.net/1937/besseres-e-mail-marketing/ Hoffe, das wird jemandem auch interessant zu lesen.