Automatenaufstellvertrag
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Automatenaufstellvertrag

Aktualisiert am: 15.01.2016

Der Automaten-Aufstellvertrag ist ein Mischvertrag, der z.B. Bereiche des Mietrechts enthält. Der Automaten-Aufstellvertrag wird als Gestattungsvertrag vereinbart.

Der Gastwirt gestattet (im Rahmen des Gestattungsvertrages) die Aufstellung von Automaten an bestimmten Plätzen. Im Gegenzug leistet der Automatenaufsteller eine Umsatzbeteiligung von 40 - 50% auf dei Umsätze für die Aufstellung von Spiel-, Musik-, Unterhaltungs- und sonstigen Automaten. Es gibt auch unechte Automatenaufstellverträge, bei denen Geräte wie z.B. Grills, Herde und Eismaschinen aufgestellt werden, die aber durch Kreditgeschäfte oder Leasingverträge geregelt werden und nicht unter die Bezeichnung Automatenaufstellvertrag fallen

Automatenaufsteller gewähren dem Gastronom im Zusammenhang mit dem Abschluss eines Automatenaufstellvertrages auch (günstige) Kredite.

Tipps

Verwandte Begriffe

Tipps

Automaten-Aufstellvertrag - ein Begriff der Rubrik Recht
Copyright © HSI Hotel Suppliers Index Ltd