Was bedeutet Overbooking in der Hotellerie?
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Überbuchung Hotel

Aktualisiert am: 28.04.2021

Overbooking ist der englische Begriff für das beabsichtigte Überbuchen des Hotels, um bei Stornos das Haus dennoch auszulasten.

Overbooking Methode oder die Auslastungsmaximierung durch Überbuchung des Hotels

Das Overbooking ist natürlich eine gefährliche Verkaufsstrategie (siehe Preisstrategie) zur Steigerung der Hotelauslastung. Ist aber gar so gefährlich, wenn die Hotelleitung die Überbuchung mit den errechneten Stornierungen abdeckt. Im Notfall sollte aber eine Umbuchung von Gästen auf befreundete Häuser vertraglich vorsehen sein.

Der Gast muss natürlich damit natürlich einverstanden sein, das alternative Hotel muss schnell erreicht werden können. Die Überbuchungsstrategie wird oft von Hotels mit wenig Stammgästen betrieben. Das führt natürlich zu mehr negativen Bewertungen, was aber kalkuliert ist, denn oft wird ein Teil der Kapazitäten an Whole-Saler verkauft wird.

Hotel Überbuchung durch technische Gründe

Oft treten durch eine schlechte technische Kommunikation zwischen dem Channel Manager und dem PMS System unbeabsichtigte Overbookings auf. Dieses rein technische Problem wird in den Closed Dates beschrieben.

Tipps

Overbooking Synonym: Überbuchung Hotel - ein Fachbegriff der Rubrik 'Hotel Empfang'
Anzeigen schalten bei Hotelier.de

Definition Overbooking, Erklärung Overbooking, Was ist Overbooking