Was ist Zechwein & Tafelwein?
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Zechwein - Tafelwein - wine every day

Aktualisiert am: 24.04.2021
Die Quelle des Weingenusses - die Traube in seiner ganzen Schönheit
Die Quelle des Weingenusses - die Traube in seiner ganzen Schönheit

Der Zechwein ist per Definition ein rustikaler, einfacher Wein und genießt als Begriff keine Rechtsgrundlage gemäß Weinrecht. Zechweine gehören oft zu den Jungweinen und müssen innerhalb eines Jahres getrunken werden. Die Zech- oder auch Schankweine werden in der Gastronomie vorwiegend bei Heurigen bzw. der Besen- und Straußwirtschaft ausgeschenkt. 

Synonym Zechwein: Alltagswein, Schankwein, Tischwein, Trinkwein und Zapfwein.

Was ist Tafelwein? Zechwein = Tafelwein? 

Der Zechwein kommt in der Qualität aber dem Tafelwein sehr nahe. Und der genießt als Wein ohne engere Herkunftsangabe die unterste Qualitätsstufe der kategorisierten Weine.

Wine every day

Sie unterliegen keiner besonderen Qualitätsprüfung. Bis zur EU-Weinmarktordnung 2009 wurden Wein ohne Herkunftsangabe als Tafelweine bezeichnet. Sie werden auch als 'wine every day' bezeichnet, also als ein Wein für den gewöhnlichen Tageskonsum.

Wer sich einmal ohne viel mehr Geld auszugeben etwas Besseres gönnen möchte, greift zum Beispiel zum Grauburgunder

Interessant

Sind offene Weine unter Schutzgas oder Vakuum länger haltbar? -  Alles zum Thema Degustation -  Was bedeutet Grad Oechsle? - Weingläser Schnellübersicht

News und Adressen

Lesen Sie die News Liste zum Thema Wein auf Hotelier.de oder:

Tipps

Definition und Erklärung Zechwein - ein Begriff der Rubrik Wein