Barcode Systeme/Kennzeichnungssysteme
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Barcode Systeme/Kennzeichnungssysteme

Aktualisiert am: 20.03.2016

Der Begriff kommt aus dem englischen Sprachgebrauch und leitet sich her aus 'bar' = Balken.

Der Barcode besteht aus verschieden dicken vertikalen Strichen und Lücken. Die daraus resultierenden binären Daten werden mit so genannten Scannern oder Kameras erfasst. In Deutschland tragen 98 % der Lebensmittel und circa 80 Prozent aller anderen Artikel diesen Barcode. Die Streifen der 8- oder 13-Stelligen "European Article Number" (EAN) vereinfachen die Logistik für Hersteller und Händler.

Auch in der Gastronomie und Hotellerie spielt das Barcode-Kennzeichnungssystem eine große Rolle. Bei der Mietwäsche sorgt das System dafür, dass die Berufskleidung nach der Reinigung wieder eindeutig zugeordnet werden kann. 

Auch die Kettenhotellerie setzt immer mehr auf mobile Datenerfassung. Zum Beispiel im Lager, ansonsten kann man der Produktvielfalt nicht mehr Herr werden. Automatische Kennzeichnungssysteme werden hier Standart, die Zettelwirtschaft würde mehr Fehlerquellen beinhalten und zu größeren Personaleinsatz führen. Bei Produktreklamationen und speziell bei der Inventur ist eine Datenerfassung mit mobilen Scannern eine große Hilfe.

Die Getränkeindustrie baut seit Jahren auf eine Lagerlogistik mit elektronischen Erfassungssystemen. Optimierungspotenziale wurden nicht nur für die Beladung der Lkws gesehen, sondern auch in der besseren Transparenz der Arbeits- und Transportabläufe. Gesetzliche Grundlage für diese Industrie war die geltende EU-Verordnung zur Rückverfolgbarkeit von Gütern (01.01.2005).

Tipps

                                

Tags: Was ist ein Kennzeichnungssystem, Definition Kennzeichnungssystem, Wa ist ein  Barcode, Barcode Systeme günstig kaufen

Barcode-Kennzeichnungssystem - ein Fachbegriff der Technik
Kennzeichnungssysteme verkaufen