Sterneköche sagen Bigarré zum Schmücken von Speisen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Bigarrieren oder Bigarré

Aktualisiert am: 19.06.2021

Begriffe der Kochtechnik schnell erklärt: Der Begriff 'Bigarrieren' kommt aus dem französischen Sprachbereich von bigarré = bunt.

Bigarré Definition

Der Küchenchef versteht unter dem 'Bigarrieren' allerdings das schmücken und verzieren von Speisen. Gewandte Sterneköche überlassen die Tätigkeit nach Einweisung dem Lehrling und definieren es kurz als das 'Bigarré', speziell in der französischen Küche

Das Garnieren und Dekorieren von Speisen ergibt mehr Geschmack!

Das Schmücken hat allerdings auch einen Sinn, wenn zum Beispiel Fleisch und Geflügel mit Speck und eventuell Trüffeln gespickt wird, denn erst dann wird der Braten saftig und geschmackvoll.

Vorgang: Der Koch schneidet kleine Taschen schräg zur Fleischfaser in die Oberfläche des Fleisches. Diese werden dann z.B. mit Gewürzen, Knoblauch, Käse, eingelegten Gürkchen und/oder Schinken befüllt. Tipp: Hähnchenfleisch mit Sardellen spicken - das ergibt eine unnachahmlich würzige Soße!  

Branchenhinweise

Tipps

Was ist Bigarrieren - ein Begriff der Gastronomie