Bilanz nach HGB - Definition
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Bilanz nach HGB - Definition

Aktualisiert am: 18.09.2018

Was ist eine Bilanz?

Die Bilanz (lat. bilanx = Doppelwaage, ital. bilancia = BalkenWaage) ist eine Aufstellung der Herkunft und Verwendung des Kapitals eines Unternehmens wie einer GmbH oder einer Körperschaft.

Bilanz erstellen

Die Bilanz ist eine Gegenüberstellung von Vermögen (Aktiva) und Schulden (Passiva). Die Bilanz ist gemäß § 266 HGB in Kontoform (mit einem Steuerberater) zu erstellen. Kleine Kapitalgesellschaften (§ 267 Abs. 1) brauchen nur eine verkürzte Bilanz erstellen.

Weitere Anforderungen an die Bilanz

  • Übersichtlichkeit (Bilanzgliederung HGB) gemäß §243 Absatz 2 HGB
  • Aktivseite mit Anlage- und Umlaufvermögen (Auflistung der einzelnen Posten)
  • Passivseite mit Eigen- und Fremdkapital (Auskunft über die Herkunft die finanziellen Mittel). Mehr Details siehe unten -  Tipps: 'Bilanz Beispiel Gliederung'

Verwandte Begriffe

Tipps

Was ist Bilanz nach HGB - ein Begriff der BWL
Hier werben

Tags: Definition Bilanz HGB, Bilanz deutsch, Wer erstellt günstig eine Bilanz, Woher kommt der begriff Bilanz, wie wird eine Bilanz aufgestellt, Erklärung Bilanz,