Dauerbackwaren
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Dauerbackwaren

Aktualisiert am: 15.12.2017

Dauerbackwaren zeichnen sich insbesondere über einen geringeren Feuchtigkeitsgehalt gegenüber den anderen Backwaren aus. Gegenüber Brot und Kleingebäck enthalten sie mehr Fett und Zucker. Dauerbackwaren sind gehören zur Gruppe des Feingebäcks.

Großer Vorteil des Dauergebäcks: sie sind lange haltbar. Die salzigen Produkte wie z.B. Salzstangen passen gut zu Bier, Makronen können auch zu Kaffee gereicht werden und  Baisers sind als süßes Dauergebäck  für die kleinen Besucher des Hotels eine willkommene Überraschung.

Dauerbackwaren sind:

  • Backoblaten
  • Biskuit
  • Baiser
  • Gebäck aus Röstmassen wie Nussecken, Nussknacker und Florentiner
  • Kekse und Kräcker wie Hartkekse, Mürbekekse, Butterkekse, Spekulatius
  • Laugendauergebäck, z. B. Salzstangen
  • Lebkuchen wie feine und feinste Oblatenlebkuchen wie Braune Lebkuchen
  • Makronen
  • Russisch Brot
  • Waffeldauergebäck
  • Zwieback

Dauerbackwaren Hersteller

Verwandte Begriffe

Dauerbackware n Hersteller- ein Fachbegriff der Lebensmittel
Anzeigen veröffentlichen

Tags: Definition Dauerbackwaren, welche Produkte gehören zu DauerbackwarenDauerbackwaren Wurzen, Freudenberg Dauerbackwaren Gmbh, Wurzen, Was sind Dauerbackwaren