Trading up Beispiele der Hoga
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Trading up Definition

Aktualisiert am: 17.09.2020

Was ist Trading?

Der Begriff Trading kommt aus dem englischen Sprachbereich und bedeutet Handel

Der Begriff 'Trading up' kommt aus dem englischen Sprachgebrauch und beinhaltet eine Verbesserung des Leistungsangebots. Trading-up ist eine Unternehmensstrategie, die zum letztendlichen Ziel eine stärkere Kundenbindung hat.

Trading up Beispiel

Im Hotelbereich spricht man von einem Upsell. Im Mittelpunkt steht der Ausbau von Beratung und Kundenbetreuung, um durch qualitativ bessere Leistungen bisherige Kunden stärker an das Unternehmen zu binden. Maßnahmen können zum Beispiel auch kostenfreie Mehrwerte sein, um dem Kunden neue Produkte vorzustellen.

Trading up Beispiel Endkunde

Gerade bei einem privaten Gast kann durch einen guten Service Geld verdient werden. Hinweise dazu können noch am Frontoffice geschehen, speziell dann, wenn dem Gast das Zimmer nicht gefällt. Dann ist ein Zimmerupgrade ein kleines, aber gern gesehenes Zusatzgeschäft. 

Trading up Beispiel b2b

Größere Hotels halten zu ihren Firmenkunden einen guten Kontakt durch das Aftersales-Management, zunächst aber mit Höflichkeitsanrufen. Diese sind fester Bestandteil der Verkaufsstrategie, damit der Verkaufsabschluss gelingt - später, aber mit besseren Chancen als ohne diese Strategie.  

Kleinere Hotels ohne Verkaufspersonal schließen sich Hotelkooperationen an, um deren Sales Management temporär einzuschalten. Sie suchen Beratung zu diesem Thema, welche Kooperation zu Ihrem Haus passt? Hier kostenlos unser Unternehmen ansprechen!

Trading up Strategie für schwierige Kunden

Bei einem schwierigen Gast kann man diese Leistungen kostenlos als Added values anbieten. 

Trading-down

Die gegenteilige Strategie heißt Trading-down, bei der man zu einfacheren Vertriebsformen zurückkehrt. 

Verwandte Begriffe

Artikel mit Affinität

Tipps

Trading up - ein Fachbegriff des Marketing and Sales