Geschirrspülen Tipps
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Geschirrspülen Tipps

Aktualisiert am: 23.05.2018

Beim Spülen von Geschirr kann man viele Fehler machen. Es gibt viele Ursachen, warum  Flecken auf dem Besteck oder Geschirr sind. In der professoinellen Gastronomie müssen die Regeln der Spültechnik beachtet werden. Hier die Fehler, die Sie schnell bei der Arbeit an der Geschirrspülmaschine ausräumen können. Das Geschirr spülen macht so ohne weitere Geldausgaben mehr Spass: 

  • Besteckkorb ist zu voll gepackt
  • Maschine muss gereinigt werden - für bessere Hygiene trocken auswischen und ein paar Stunden geöffnet lassen
  • Spezialsalz fehlt
  • Zu wenig Klarspüler

Werbung

Winterhalter Spülspezialist - alles aus einer Hand! Colged Deutschland - gewerbliche Spülmaschinen seit 1957 Classeq - Einfach nur Spülen - Einfach anders - Einfach freundlich

Geschirrspülen Tipps Nr. 2: Spülmaschine oder von Hand spülen?

Daß in der Gastronomie vom Steward vorgespült werden muß, versteht sich von allein. Das Geschirr muss allerdings pikobello aus der Maschine kommen. Wenn nicht, muss kontrolliert werden. Moderne Geschirrspülmaschinen sind inzwischen so effizient und sparsam beim Wasser- und Stromverbrauch, dass das Spülen per Hand in jedem Fall teuerer kommt - ohne Lohnkosten.

Geschirrspülen Tipps Nr. 3: Hygienisches Geschirr spülen/Gläser spülen

Das hinreichende Abtöten von Bakterien erfolgt nicht schlagartig bei einer bestimmten Temperatur, sondern es braucht eine gewisse Wirkzeit. Sie ist umso höher, je niedriger die Temperatur ist.

  • Für Gläser- und Eintankspülautomaten gilt nach DIN 10511 und DIN 10512: Die kürzeste Programmlaufzeit bzw. schnellste Transportgeschwindigkeit muss die hygienischen Voraussetzungen erfüllen - 90 Sekunden Kontaktzeit werden dabei als hinreichend betrachtet.
     
  • Für Mehrtanktransportautomaten fordert die zuständige DIN 10510 im Minimum eine Kontaktzeit von zwei Minuten.

Geschirrspülen Tipps Nr. 4

Ob im Waschtank dann über oder unter 60° Celsius für eine Desinfektionswirkung ausreichend ist, hängt von der Zugabe einer Desinfektionskomponente mit dem Reiniger ab. Wer etwa mit einem chlorhaltigen Reiniger spült, erzielt mit Waschtanktemperaturen zwischen 55 und 60° Celsius hinreichende Desinfektionsergebnisse. Eine wirksames Abtöten von Keimen erzielt darüber hinaus bei nach DIN konzipierten Eintank- und Mehrtankautomaten die vorgeschriebene Temperatur  bei der Frischwasserklarspülung: Sie muss zwischen 80 und 85° Celsius liegen.

"Am Ende dürfen dann maximal 5 keimbildende Einheiten, also lebende Bakterien oder Viren auf dem Geschirr verbleiben," erläutert Frank Schwarz von Meiko, Produktgruppenleiter Chemische Produkte, den hohen Reinheitsgrad. Quelle: Vereinigung Gewerbliches Geschirrspülen- Keimen keine Chance gaben!

Verwandte Einträge

Artikel mit Affinität

Geschirrspülen Tipps Nr. 5 für das Gewerbe - Anfragen gemäß AGB kostenlos

Geschirrspülen Tipps - ein Eintrag der Rubrik Hygiene

Tags: Spülmaschine Tipps, Spülmaschine Wasser, wie spüle ich richtig?